Großeinsatz und Warnung: Brand scheint gelöscht – doch dann schlagen die Flammen zurück

Ein Brand in einem Haus in Gera hat am Donnerstag zu einem großen Einsatz der Feuerwehr geführt.
Ein Brand in einem Haus in Gera hat am Donnerstag zu einem großen Einsatz der Feuerwehr geführt.
Foto: Björn Walther

Gera. Ein Brand hält ein Großaufgebot der Feuerwehr in Gera in Atem. Es wurde eine aktuelle Warnmeldung herausgegeben.

Brand in Gera – Großaufgebot der Feuerwehr in der Lusaner Straße

In der über das elektronische System "Nina" vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe verbreiteten Warnung wurden Anwohner darum gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Insbesondere in den Ortschaften Lusan, Debschwitz und Zeulsdorf gebe es eine starke Rauchentwicklung. Die Meldung wurde am Donnerstagmittag veröffentlicht.

War das Feuer bereits gelöscht?

Laut Augenzeugen soll das Feuer in der Lusaner Straße schon seit dem Vormittag lodern. Die Flammen schienen zwischenzeitlich offenbar schon gelöscht – entzündeten sich aber neu.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Stundenlanger Einsatz der Feuerwehr in Gera

Die Feuerwehr Gera war auch am Nachmittag vor Ort. Zunächst war unklar, ob möglicherweise Menschen verletzt wurden und wieso der Brand ausbrach. (maf)