Thüringen: Jugendlicher will „was cooles“ machen – deshalb liegt ein Mann (18) jetzt im Krankenhaus

Ein 18-Jähriger aus Thüringen musste ins Krankenhaus gebracht werden, weil ein vermeintlicher Scherz schief gelaufen war. (Symbolbild)
Ein 18-Jähriger aus Thüringen musste ins Krankenhaus gebracht werden, weil ein vermeintlicher Scherz schief gelaufen war. (Symbolbild)
Foto: imago images / Ralph Peters / Prod.DB

Sonneberg. Ein vermeintlicher Scherz führte am Mittwoch in Sonneberg, Thüringen, zu schweren Verletzungen bei einem 18-Jährigen.

Ein Jugendlicher (17) hatte ihn zuvor gefragt, ob er „was cooles sehen möchte“.

Thüringen: Vermeintlicher Scherz mit schlimmen Folgen

Wie die Polizei berichtet, hatte sich eine Gruppe Jugendlicher am Mittwochabend gegen 22.15 Uhr in der Nähe des Köppelsdorfer Sportplatzes aufgehalten.

Ein 17-Jähriger soll dann den 18-jährigen jungen Mann gefragt haben, ob er „was cooles sehen möchte“.

+++ Thüringen: Sieht SO dein Garten aus? Dann könnte es bald schon teuer werden +++

Daraufhin besprühte er das T-Shirt des 18-Jährigen mit Enteiserspray und zündete es mit einem Feuerzeug an, sodass der Oberkörper des Jungen kurz in Brand stand.

----------------

Mehr aus Thüringen:

----------------

18-Jähriger fängt Feuer – und weiß sich zu helfen

Glücklicherweise befand sich unweit des Tatortes ein Fluss – der 18-Jährige zögerte nicht lange und sprang in den Fluss, um das Feuer abzulöschen.

+++ Kika: Diese beliebte Fernsehsendung kommt nach Thüringen! +++

Gegen den 17-Jährigen wird nun wegen des Verdachts der Gefährlichen Körperverletzung ermittelt, bislang äußerte er sich laut Polizei nicht zum Sachverhalt. Das Opfer trug Brandverletzungen zweiten Grades davon und kam ins Krankenhaus. (fno)