Thüringen: Verfeindete Jugendgruppen streiten sich im Internet – dann eskaliert die Situation

Foto: imago images / Gerhard Leber

Saalfeld. Mehrere Jugendliche aus Saalfeld in Thüringen haben sich im Internet gegenseitig angefeindet. Doch der virtuelle Streit verlagerte sich schließlich auch in die reale Welt – und eskalierte dort vollends.

Saalfeld/Thüringen: Jugendliche streiten im Netz – und später auch auf dem Marktplatz

Wie die Polizei berichtet, war zunächst in den sozialen Medien Streit zwischen zwei verfeindeten Jugendgruppen aus Saalfeld und Rudolstadt ausgebrochen. Doch dabei blieb es nicht.

Die Streithähne im Alter zwischen 15 und 20 Jahren verlagerten ihren Streit schließlich auf den Marktplatz in Saalfeld – und gingen dort aufeinander los.

------------------------

Mehr aus Thüringen:

------------------------

Drei der Kontrahenten wurden dabei leicht verletzt. Die Schlägerei wurde aber schnell beendet, als die Polizei am Marktplatz eintraf. Anhaltspunkte für einen politischen Hintergrund oder zu Hooligan-Gruppen gebe es laut Polizei zurzeit nicht.

Vielmehr bestehe schon längere Zeit eine gewisse Rivalität zwischen den beiden Städten Saalfeld und Rudolstadt. (fno)