Hund in Thüringen: Mowgli sucht liebevolles Zuhause – doch seine Vergangenheit macht ihm schwer zu schaffen

Hund Mowgli sucht ein neues Zuhause. (Symbolbild)
Hund Mowgli sucht ein neues Zuhause. (Symbolbild)
Foto: imago images / Panthermedia

Mowglis schwarzes Fell glänzt in der Sonne. Doch für den hübschen Hund lief es bisher wenig strahlend im Leben.

Der Rüde, für den auch in Thüringen dringend eine neue Familie gesucht wird, hat in seinem Hunde-Leben schon viel Schlechtes erfahren müssen.

Hund in Thüringen: Mowgli hat schweres Schicksal hinter sich

Mowgli lebt zurzeit in einer Pflegestelle. Er wurde vorher aus einem sogenannnten Animal-Hoarding (Tierhortung) Haushalt gerettet.

Dort sei er nicht gut behandelt worden und habe viele Dinge einfach nicht gelernt, berichtet die Pflegestelle, deren Hilferuf zu Mowgli auch die Tierheimat Thüringen teilt.

+++ Galileo (Pro7) in Thüringen: Ganzer Ort wagt Experiment – „Plötzlich war ich ein Außenseiter“ +++

„Trotz Hundeschule sind viele Probleme leider nicht weg gegangen“, berichtet die Pflegestelle. „Mowgli ist ein Leinen-Rambo (aus der Unsicherheit heraus), er regt sich auf wenn es klingelt und ist mit Hunden nach Sympathie verträglich. Hündinnen versucht er trotz Kastration ständig zu bespringen.“

--------------------

Mehr Themen:

--------------------

Kleiner Rambo ganz verschmust

Aber Mowgli habe auch seine guten Seiten! So sei der Rüde – vermutlich ein Mix aus Pyrenäenberghund und Mudi – ein sehr verschmuster Hund. Außerdem sei sehr lernwillig und könne auch ein paar Tricks erlernen.

Der kleine Rambo soll nun endlich ein schönes fachkundiges und dauerhaftes Zuhause finden, ist der Wunsch. Sicherlich auch der von Mowgli. (fno)