Corona-Hammer in Thüringen: Keine Lockerungen an Weihnachten! Landesregierung will Maßnahmen noch verschärfen

Thüringen: Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) ist gegen die Corona-Lockerungen über die Festtage. (Archivbild)
Thüringen: Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) ist gegen die Corona-Lockerungen über die Festtage. (Archivbild)
Foto: Martin Schutt/dpa

Erfurt. Tacheles in Thüringen! Ministerpräsident Bodo Ramelow tritt deutlich auf die Corona-Bremse und schert damit sogar gegen die Pläne der Bundesregierung aus.

„Es wird keine Entlastungen für Weihnachten und Silvester geben“, sagte Bodo Ramelow der „Thüringischen Landeszeitung“ in Thüringen.

Thüringen: Keine Corona-Lockerungen über die Festtage?

Darauf bezieht er sich auf die vom Bund in Aussicht gestellten Corona-Lockerungen über Weihnachten und Neujahr. Wegen des weiterhin hohen Infektionsgeschehens könne es keine andere Wahl geben. Am Sonntag lag die Sieben-Tages-Inzidenz in Thüringen bei satten 166,6! >> Hier geht's zu den Zahlen!

----------------

Mehr News aus Thüringen:

----------------

Wahrscheinlich ist, dass im Freistaat auch zwischen Weihnachten und Neujahr alles so bleibt wie jetzt: Maximal fünf Leute aus zwei Haushalten dürften sich dann treffen (Kinder bis 14 Jahre nicht mitgerechnet) – und nicht, wie vom Bund geplant, bis zu zehn Personen, egal aus wie vielen Haushalten.

Thüringen: Kommen noch schärfere Maßnahmen?

Zuvor hatte sich auch schon Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) ähnlich geäußert. Sie spielte sogar mit dem Gedanken, die Corona-Maßnahmen zu verschärfen; etwa mit Blick auf den noch möglichen Vereinssport.

+++ Bodo Ramelow und Björn Höcke verlieren Immunität – DAS wird ihnen vorgeworfen +++

Wann das Kabinett in Thüringen über das Vorgehen beraten will und was das Gesundheitsministerium außerdem plant, kannst du bei der „Thüringischen Landeszeitung“ lesen. (red)