Thüringen: Feuer-Drama in Lauchröden! Kleines Baby kommt ums Leben

Bei einem Brand im Westen von Thüringen ist ein sehr kleines Baby gestorben. (Symbolbild)
Bei einem Brand im Westen von Thüringen ist ein sehr kleines Baby gestorben. (Symbolbild)
Foto: imago images/serienlicht
  • Ein Baby stirbt bei einem Feuer im Westen Thüringens.
  • Die Ursache des Unglücks ist noch offen.

Lauchröden. Welch eine Tragödie in Thüringen!

Bei einem Brand in Lauchröden im Westen von Thüringen ist ein kleines Baby ums Leben gekommen. Es war erst wenige Tage alt...

Thüringen: Baby stirbt bei Hausbrand in Lauchröden

Nach dem Tod des Säuglings bei einem Zimmerbrand haben Experten der Polizei die Ermittlungen zur Ursache des Unglücks aufgenommen. Bislang könnten jedoch noch keine Aussagen zur Ursache des Brandes gemacht werden, sagte eine Polizeisprecherin am Montag.

Auch die genaue Ursache für den Tod des Babys habe noch nicht festgestellt werden können. Die Ermittlungen liefen auf vollen Touren und könnten sich noch etwas hinziehen, sagte die Sprecherin.

Das Feuer war bisherigen Erkenntnissen zufolge am Sonntagabend aus bislang unbekannten Gründen in einem Mehrgenerationenhaus in Lauchröden (Wartburgkreis) ausgebrochen. Einsatzkräfte hatten versucht, das kleine Baby zu reanimieren – es erlag jedoch noch vor Ort seinen Verletzungen.

_____________

Mehr Themen aus Thüringen:

_____________

Die weiteren acht Bewohner überlebten den Brand. Zwei von ihnen im Alter von 20 und 50 Jahren wurden jedoch schwer verletzt. Es war den Bewohnern gelungen, sich aus eigener Kraft aus dem Haus zu retten.

Lauchröden ist ein Ortsteil der Gemeinde Gerstungen. Das Dorf liegt unmittelbar an der Werra an der Landesgrenze zwischen Thüringen und Hessen. Lauchröden zählt rund 1.000 Einwohner. (dpa/ck/mb)