Thüringen: Dieses Produkt aus dem Freistaat kommt besonders gut im Ausland an – der Absatz steigt!

In Sachen Bier liegt der Freistaat Thüringen vor allem im Ausland ganz weit vorne! (Symbolbild)
In Sachen Bier liegt der Freistaat Thüringen vor allem im Ausland ganz weit vorne! (Symbolbild)
Foto: imago stock&people gmbh

Erfurt. Wer hätte es gedacht? Thüringen ist weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Auch, weil DIESES Produkt so beliebt ist!

Produkt aus Thüringen im Ausland mega beliebt

Der Bierabsatz der Brauereien und Bierlager in Thüringen hat sich in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres nach Angaben des Landesamts für Statistik positiv entwickelt. Insgesamt seien zwischen Januar und September 2020 rund 2,4 Millionen Hektoliter verkauft worden, teilte die Behörde am Dienstag mit. Das sind 240 Millionen Liter – also 480 Millionen „Halbe“.

+++ Corona in Thüringen: Das ist der aktuelle Stand! +++

Dies seien 5,6 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres gewesen. Gründe für den Anstieg wurden nicht angegeben.

-------------------

Brauereien in Thüringen:

  • Altenburger Brauerei
  • Bürgerliches Brauhaus Saalfeld
  • Köstritzer Schwarzbierbrauerei
  • Schlossbrauerei Schwarzbach
  • Vereinsbrauerei Apolda
  • Oettinger Brauerei
  • Brauerei Rosenbräu Pößneck
  • u.v.m.

-------------------

Gestiegen sei der Absatz sowohl im In- wie im Ausland: Innerhalb Deutschlands wurden demnach 1,9 Millionen Hektoliter Bier verkauft – ein Anstieg um 42.000 Hektoliter oder 2,2 Prozent im Vergleich zu den ersten drei Quartalen des Jahres 2019.

-------------------

Mehr aus Thüringen:

-------------------

Mehr Bier-Exporte aus Thüringen

Exportiert wurden den Angaben zufolge 483.000 Hektoliter, was einen Anstieg um knapp 22 Prozent bedeute. Besonders stark sei der Anstieg im 3. Quartal 2020 gewesen, als ein Plus von 57,3 Prozent oder 67.000 Hektoliter verzeichnet worden sei.

+++ Thüringen: Mann trinkt Pflanzendünger – danach wird es noch verrückter +++

Einen Rückgang gab es den Statistikern zufolge bei den Biermischgetränken: 150.000 Hektoliter wurden verkauft – den Angaben zufolge ein Minus von 10,8 Prozent gegenüber den ersten neun Monaten des Jahres 2019. (dpa)