Thüringen: Lebensgefahr! Männer bei Unfall aus Auto geschleudert – Polizei hat gleich zwei Vermutungen

Der Seat wurde bei dem Unfall in Thüringen komplett zerstört.
Der Seat wurde bei dem Unfall in Thüringen komplett zerstört.
Foto: Stefan Eberhardt - medien-partner.net

Mellingen/Umpferstedt. Fataler Unfall in Thüringen!

Nach einem Unfall im Weimarer Land in Thüringen kämpfen zwei Männer um ihr Leben.

Thüringen: Polizei entdeckt Unfallauto und Verletzte

Die Besatzung eines Streifenwagens entdeckte am frühen Montagmorgen zufällig ein Wrack am Straßenrand. Es stand an der B87, zwischen Mellingen und Umpferstedt, wie die Polizei berichtet. Auf einem Feld gegenüber lagen die beiden lebensgefährlich verletzten Insassen – bei Minusgraden.

Offenbar war der Fahrer nach links von der Straße abgekommen, mit seinem Seat in einen Graben gefahren und dann gegen mehrere Bäume geprallt. Die Männer wurden durch die Wucht des Aufpralls aus dem Auto geschleudert – vermutlich waren sie nicht angeschnallt...

-----------------

Mehr News aus Thüringen:

-----------------

Die Polizisten leisteten Erste Hilfe, bis Rettungsteams und Notärzte an der Unfallstelle nahe des Flugplatzes eintrafen und die Versorgung übernahmen. Die Männer kamen ins Krankenhaus, wo sie seitdem um ihr Leben kämpfen.

Unfallopfer riechen nach Alkohol – Schnaps gefunden

Die Unfallermittler gehen davon aus, dass auch Alkohol im Spiel war. Denn beide Männer sollen eine entsprechende Fahne gehabt haben. Außerdem fanden die Polizisten eine Schnapsflasche auf der Straße. Aber: Die genaue Unfallursache ist noch nicht klar.

+++ So dramatisch ist die Corona-Lage in Thüringen! +++

Die Bundesstraße zwischen Mellingen und Umpferstedt in Thüringen war um die Unfallstelle herum stundenlang voll gesperrt. (ck)