Thüringen: Auto brettert mit Tempo 190 durch Saalfeld – dann stellt sich ein Polizeiwagen in den Weg

In Thüringen floh ein Auto mit 190 km/h vor der Polizei. (Symbolbild)
In Thüringen floh ein Auto mit 190 km/h vor der Polizei. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Jonas Walzberg

Bei einer Verfolgungsjagd mit bis zu 190 km/h ist ein Polizeiauto in Thüringen von einem anderen Wagen gerammt worden.

Der Fahrer des Fluchtautos mit mehreren Insassen beschleunigte in der Nacht zum Sonntag, als er eine Verkehrskontrolle in Saalfeld erblickte, wie die Polizei Thüringen am Montag mitteilte.

+++ Mehr zur aktuellen Corona-Lage in Thüringen liest du hier +++

Thüringen: Polizei nimmt die Verfolgung auf

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, verloren den Wagen zunächst aber aus dem Blick. Später entdeckte die Polizei das Auto erneut und verfolgte es. Nach Polizeiangaben fuhr das Fluchtauto mit bis zu 190 Kilometern pro Stunde durch Saalfeld in Richtung Rudolstadt.

Dabei habe es einen Streifenwagen gerammt, der zur Unterstützung angefordert worden war.

_____________

Mehr Themen:

_____________

Auto hält vor Supermarkt – ein Mann kann gepackt werden

Später hielt das Auto auf einem Supermarktparkplatz. Der Fahrer sowie zwei Insassen flüchteten zu Fuß. Ein weiterer 20 Jahre alter Beifahrer konnte jedoch gestellt werden.

Die Polizei ermittelt zu den Hintergründen und sucht Zeugen. (dpa)