Thüringen: „Miss Germany“ kommt aus dem Wartburgkreis – so setzte sie sich gegen die Konkurrenz durch

Anja Kallenbach aus Thüringen ist die neue „Miss Germany“.
Anja Kallenbach aus Thüringen ist die neue „Miss Germany“.
Foto: IMAGO / STAR-MEDIA

Bad Salzungen/Rust. Was für eine Ehre für eine Frau aus dem Wartburgkreis in Thüringen!

Die 33-jährige Anja Kallenbach ist am Samstagabend zur „Miss Germany“ gekürt worden. Bei der Miss-Wahl sollten in diesem Jahr Frauen mit starken Persönlichkeiten und Geschichten im Vordergrund stehen. Das ist Anja Kallenbachs Geschichte!

Thüringerin ist „Miss Germany 2021“

Anja Kallenbach (33) aus Bad Salzungen im Wartburgkreis hat am Samstag im Europapark in Rust die begehrte Schärpe mit dem Aufdruck „Miss Germany 2021“ umgehängt bekommen.

+++ Thüringen: Genickbruch, Hirnblutung und Querschnittslähmung – so kämpft sich Louise (26) ins Leben zurück +++

Um vom Image eines Schönheitswettbewerbs wegzukommen, sollte die Miss-Wahl in diesem Jahr „eine Plattform für Frauen mit Persönlichkeit und einzigartigen Geschichten“ darstellen, so die Veranstalter. So waren unter den Teilnehmerinnen ein Plus-Size-Model, eine Überlebende sexueller Gewalt und eine Zeugen-Jehovas-Aussteigerin.

--------------------------------------

Mehr Themen:

--------------------------------------

Anja Kallenbach: „Möchte ein Statement setzen“

Die zweifache Mutter aus Thüringen setzte sich schließlich durch. Sie erzählte von ihrer schwierigen Schulzeit, und wie sie es trotz eines Hauptschulabschlusses erst an die Hochschule und schließlich an die Spitze eines Einzelhandelsunternehmens geschafft hat.

+++ Corona in Thüringen: Das ist der aktuelle Stand! +++

In ihrem Steckbrief für „Miss Germany“ schreibt die Thüringerin: „Ich möchte ein Statement setzen und allen Frauen da draußen sagen, dass sie alles machen und umsetzen sollen, was sich gut anfühlt. Egal wie alt man ist, egal wie man aussieht, egal was andere sagen.“ (fno mit dpa)