Thüringen: Volle Windel sorgt für Streit – was dann passiert, ist ein Fall für die Polizei

Eine volle Windel war in Sömmerda (Thüringen) Auslöser eines Polizeieinsatzes. (Symbolbild)
Eine volle Windel war in Sömmerda (Thüringen) Auslöser eines Polizeieinsatzes. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Addictive Stock

Sömmerda. Die volle Windel eines Kleinkindes hat am Donnerstag einen Polizeieinsatz in Thüringen ausgelöst.

Thüringen: Volle Windel löst Polizeieinsatz aus

In Sömmerda war ein Paar im Alter von 28 und 29 Jahren in Streit geraten, weil die Frau die „Stinkbombe“ ihres Kindes nicht unverzüglich wechselte, berichtet die Polizei. Als der Mann wegen des üblen Geruchs das Fenster öffnete, eskalierte die Situation.

------------------------------

Mehr aus Thüringen:

------------------------------

Polizei muss streitendes Pärchen trennen

Die beiden gingen schließlich aufeinander los und schlugen sich gegenseitig ins Gesicht. Die Polizei musste anrücken und erstattete gegen das Pärchen Anzeige wegen Körperverletzung. (fno)