Thüringen: Unheimliche Brandserie – Feuerteufel richtet Schaden in Höhe von 100.000 Euro an

In Sondershausen in Thüringen sucht die Polizei einen Brandstifter. Er steckte mehrere Autos in Brand.
In Sondershausen in Thüringen sucht die Polizei einen Brandstifter. Er steckte mehrere Autos in Brand.
Foto: Silvio Dietzel

Sondershausen. Großeinsatz in Thüringen!

Seit 4 Uhr war die Polizei in Sondershausen in Thüringen mit mehreren Streifenwagen im Einsatz.

Thüringen: Brandserie erschüttert Sondershausen

Nachdem in der Karnstraße zwei Mülltonnen in Flammen aufgegangen waren, brannten wenige Minuten später vier Autos im Stadtgebiet teilweise komplett aus.

Die Flammen und damit verbundene Hitze beschädigten mehrere Hausfassaden, darunter die Fassade des Landratsamtes.

+++ Corona in Thüringen: DAS ist die aktuelle Lage im Freistaat! +++

Gegen 6.40 Uhr meldete eine Zeugin in der Kurt-Hafermalz-Straße eine weitere Mülltonne, die noch glimmt. Durch die starke Hitzeeinwirkung und die Flammen ist auch eine Fassade des Gebäudes des Landratsamtes beschädigt worden.

Thüringen: Polizei Sondershausen sperrt Brandorte ab

Die Spurensicherung hat am Dienstagmorgen die Brandorte abgesperrt. Mittlerweile geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 100.000 Euro.

----------------

Mehr News:

----------------

Wer in den Nachtstunden auffällige Personen im Stadtgebiet von Sondershausen, insbesondere in der Gegend um die Karnstraße, Planplatz, Am Schlosspark und Vor dem Jechator beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Thüringer Polizei, unter der Telefonnummer 03632/6610, zu melden.

Möglicherweise haben sich Personen mit den Taten gebrüstet oder in den zurückliegenden Tagen derartige Taten angekündigt. (ck)