Thüringen: Hubschrauber stundenlang über Landkreis Greiz im Einsatz – das steckt dahinter

Stundenlang war ein Hubschrauber über dem Landkreis Greiz im Einsatz. Warum, erfährst du hier.
Stundenlang war ein Hubschrauber über dem Landkreis Greiz im Einsatz. Warum, erfährst du hier.
Foto: news5/Fricke

Berga. Was war denn im Landkreis Greiz in Thüringen los?

Stundenlang war dort ein Hubschrauber im Einsatz – und der hatte eine wichtige Mission!

Thüringen: Hubschrauber stundenlang im Einsatz

In Berga im Landkreis Greiz (Thüringen) war am Montag und Dienstag einiges los. Knapp zehn Stunden lang war ein Hubschrauber im Einsatz. Der Grund: 130 geschädigte Bäume mussten vom Elsterhang abtransportiert werden. Mehr als 200 Mal musste der Hubschrauber dafür zwischen dem Hang und der Lagerstätte in Berga kreisen.

+++Aktuelle Corona-Lage in Thüringen+++

Die Bäume mussten demnach gefällt werden, da einzelne Äste und Stämme bereits auf die Gleise der Elstertalbahn gerutscht waren. Die abgestorbenen Bäume würden nun zum größten Teil geschreddert, der Rest als Feuerholz verkauft.

Bewohner werden mit eingebunden

Insgesamt 500 Bäume sind in Berga von den forstwirtschaftlichen Maßnahmen betroffen, sagt Bürgermeister Heinz-Peter Beyer. Ein Großteil (90 Prozent) der Beseitigungskosten von 250.000 Euro werde mit Fördermitteln des Landes gedeckt. Die restliche Abholzung sei ohne Hubschrauber zu bewältigen.

--------------------------

Mehr aus Thüringen:

---------------------------

Bewohner waren aufgefordert worden, ihre Häuser für die Zeit des Einsatzes in Intervallen von je drei Stunden zu verlassen. „Das ist sehr diszipliniert und ordentlich über die Bühne gegangen“, sagte Beyer. (dpa)