Aldi in Gotha: Frau attackiert Mitarbeiter – später kommt auch noch DAS ans Tageslicht

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen

Gotha. In einer Aldi-Filiale in Gotha ist eine Frau ausgerastet. Die Kundin attackierte die Aldi-Mitarbeiter in Gotha. Später kam aber noch mehr heraus...

Am Dienstagnachmittag gegen 13.20 Uhr wurde die Polizei Gotha zur Aldi-Filiale am Coburger Platz gerufen. Dort hatte eine 37-Jährige die Aldi-Mitarbeiter beleidigt und sie angegriffen.

Aldi in Gotha: Frau ist keine Unbekannte

Dabei verletzte sie eine Aldi-Mitarbeiterin leicht. Die 37-Jährige hätte den laden gar nicht betreten dürfen – sie hatte dort Hausverbot.

----------------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

----------------------------------

Die Frau war schon einmal aufgefallen. Am 29. März soll sie in derselben Aldi-Filiale in Gotha mehrere Zigarettenschachteln eingesteckt und sich anschließend aus dem Staub gemacht haben, ohne zu bezahlen.

-----------------

Mehr ausThüringen:

-----------------

Dabei hatte die Frau wiederum eine andere 39 Jahre alte Aldi-Mitarbeiterin leicht verletzt. Sie wollte die Diebin aufhalten.

+++ Aldi-Kassenbon irritiert Kundin – „Wie erklär' ich das jetzt?“ +++

Die Polizei Gotha nahm die Aldi-Randaliererin am Dienstag mit zur Dienststelle – und leitete gegen die 37-Jährige Ermittlungsverfahren ein. (ldi)