Eisenach: Frau vermisst ihre Katze – dann macht sie eine furchtbare Entdeckung

Eine Frau hat ihre Katze vermisst. Plötzlich macht sie eine grauenvolle Entdeckung. (Symbolbild)
Eine Frau hat ihre Katze vermisst. Plötzlich macht sie eine grauenvolle Entdeckung. (Symbolbild)
Foto: dpa

Eisenach. Unfassbar, was eine Frau aus der Nähe von Eisenach nun ertragen musste.

Denn die 50-Jährige aus Hörselberg-Hainich in der Nähe von Eisenach musste mit ihren eigenen Händen ihre tote Katze vom Nachbargrundstück ausbuddeln.

Eisenach: Frau entdeckt ihre tote Katze verbuddelt auf dem Nachbargrundstück

Die Staatsanwaltschaft Meiningen hat sich gemeinsam mit der Polizei Gotha eingeschaltet in den Fall. Die Ermittlungen richten sich nach Angaben der Polizei nun gegen drei Menschen zwischen 14 und 21 Jahren. Dabei soll es sich um die Nachbarn der Frau handeln.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Die trauernde Besitzerin der toten Katze sagte gegenüber der „Bild“, dass sie die Nachbarsjungen in Verdacht hat, ihre Katze getötet zu haben.

Jugendliche zeigen Handybild von toter Katze

Denn unmittelbar nach dem grausigen Fund hätten die Jugendlichen ihr ein Handyfoto gezeigt, wie die Katze am Strick baumelt.

Sie sollen ihr gesagt haben, dass sie die Katze so gefunden hätten. Das Tier müsse sich selbst stranguliert haben, so die Behauptung.

Daraufhin stellte die Frau eine Anzeige gegen die Jugendlichen.

>>> Erfurt: Unfassbar! Unbekannte wüten HIER – Erfurter sauer: „Die Dummen sterben nicht aus“

Schon ein anderer Kater wurde auf Nachbargrundstück tot aufgefunden

Es ist nicht die erste tote Katze, die sie auf dem Grundstück der Nachbarn entdeckte. Bereits vor wenigen Jahren hatte sie nach eigenen Angaben einen anderen Kater ebenfalls verscharrt auf dem Nachbargrundstück entdeckt. Wie der Kater gestorben ist, ist bis heute ungeklärt. (fb)