Thüringen: Passanten spazieren an der Ilm entlang – dann machen sie eine schockierende Entdeckung

In der Ilm in Thüringen schwamm etwas. (Archivbild)
In der Ilm in Thüringen schwamm etwas. (Archivbild)
Foto: IMAGO / Karina Hessland

Mellingen. Als Passanten am Montag an der Ilm in Thüringen entlang gingen, blieb ihnen fast das Herz stehen. Im Wasser fanden sie etwas Schockierendes.

Wie die „Thüringer Allgemeine“ berichtet, fanden die Spaziergänger in der Ilm in Mellingen in Thüringen ein totes Tier im Wasser.

Thüringen: Tierart unklar

Sie legten den Kadaver auf einen Stein im Fluss und riefen das an. Das zog das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Kreises Weimarer Land in Thüringen hinzu.

Noch ist unklar, um welche Tierart es sich bei dem Kadaver handelt. Das Landeslabor muss das zunächst klären.

„Nach mehreren Tagen im Wasser hatte der Kadaver kaum noch Fell am Körper, und diese Haarreste waren zu dunkel für einen Fuchs. Deshalb gehen wir von einem Hund aus. In jedem Fall handelt es sich um ein weibliches und nach Zahnstatus noch relativ junges Tier“, sagt Amtstierarzt Stefan Kleinhans.

--------------

Mehr aus Thüringen:

Unwetter in Thüringen: Schlamm flutet Felder und Straßen! Hier wütet der Regen besonders heftig

Nordhausen: Rentner geht auf 13-Jährigen los – der Grund ist kaum zu fassen

AfD Thüringen: Verfassungsschutz schaltet sich ein – Partei unter Beobachtung

--------------

Eine Straftat wird nicht ausgeschlossen. Die läge dann vor, wenn das Tier mutwillig getötet wurde. Aber auch, wenn das Tier an einer Krankheit gestorben ist und der Kadaver einfach in der Ilm in Thüringen entsorgt wurde.

+++ Vatertag in Thüringen: Das ist alles erlaubt – und das ist verboten +++

Solltest du etwas vor Ort mitbekommen haben, kannst du dich laut „Thüringer Allgemeine“ an das Veterinäramt in Thüringen wenden. Mail: veterinaeramt@wl.thueringen.de. (ldi)