A4 in Thüringen: Feuerwehr fährt zu Einsatz – plötzlich sind die Helfer selbst in Gefahr

A4 in Thüringen: Feuerwehr bei Einsatz plötzlich selbst in Gefahr.
A4 in Thüringen: Feuerwehr bei Einsatz plötzlich selbst in Gefahr.
Foto: Stefan Eberhardt

A4 in Thüringen. Von Bränden über Unwetter bis hin zu Verkehrsunfällen – die Feuerwehr steht immer als Retter in der Not bereit. Doch als es am Freitagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A4 in Thüringen kam, wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Magdala plötzlich selbst zu Leidtragenden.

A4 in Thüringen: Auf dem Weg zum Einsatz – Feuerwehr baut selbst Unfall

Am Freitagmorgen baute eine Frau einen schweren Autounfall auf der A4 in Thüringen, indem sie unter einen Tanklastzug gefahren war.

Sofort machten sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr Magdala im Eiltempo auf den Weg, um an der Unfallstelle für Ordnung zu sorgen. Doch die schnelle Fahrt wurde ihnen selbst zum Verhängnis.

------------------------------------

So viele Unfälle gab es in Thüringen im Jahr 2020

  • durch Corona ging die Zahl der Unfälle im Jahr 2020 zwar drastisch zurück
  • dennoch gab es immer noch 47.920 Unfälle (-14,1 Prozent zum Vorjahr)
  • 83 Menschen sind im Straßenverkehr gestorben (2019 waren es 92)
  • 6499 Menschen wurden verletzt durch einen Unfall
  • davon wurden 1489 schwerverletzt
  • Hauptunfallursache ist überhöhte Geschwindigkeit
  • außerdem: Alkohol am Steuer, Nichtbeachtung der Vorfahrt und fehlerhaftes Abbiegen oder Überholen

------------------------------------

Nach Informationen von Thüringen24 verursachte der Fahrer des Feuerwehrfahrzeugs auf der A4 in Thüringen selbst einen Unfall. Als er gerade in einer Kurve auf die Autobahn auffahren wollte, hatte der Feuerwehrmann das Fahrzeug plötzlich nicht mehr unter Kontrolle und geriet rechts von der Fahrbahn ab.

Weil der Boden durch den Regen aufgeweicht war, sackte der Wagen auf dem Fahrbahnrand weg und kippte, mit der gesamten Einsatztruppe im Innenraum, auf die Seite.

A4 in Thüringen: Feuerwehr muss selbst gerettet werden

Die Feuerwehr Magdala hatte Glück im Unglück, denn es wurde keiner der Einsatzkräfte verletzt. So konnten sich laut Thüringen24-Informationen alle Insassen selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.

--------------

Mehr aus Thüringen:

--------------

Zu ihrem Unfall-Einsatz auf der A4 in Thüringen konnten die Feuerwehrleute allerdings nicht mehr fahren. Stattdessen kümmerten sich die Kollegen der Feuerwehr Mellingen kurze Zeit später um den Verkehrsunfall.

Gegen kurz vor neun rückte schließlich der Bergungsdienst an und verhalf dem Feuerwehrfahrzeug wieder auf die Räder. Daraufhin zeigte sich erst der verursachte Schaden des Wagens, der womöglich auf mehrere Tausend Euro hinausläuft. (mkx)