Jena: Polizei meldet Erfolg – widerwärtig, was sechs Männer gemacht haben sollen

In Jena und andernorts hat die Polizei Männer im Visier, die Kinderpornos konsumiert und verbreitet haben sollen.(Symbolbild)
In Jena und andernorts hat die Polizei Männer im Visier, die Kinderpornos konsumiert und verbreitet haben sollen.(Symbolbild)
Foto: dpa

Jena. Der Kriminalpolizei Jena ist offenbar ein größerer Schlag im Kampf gegen Kinderpornografie gelungen!

Im Fokus der Ermittler: Sechs Männer aus Jena, Apolda und dem Saale-Holzland-Kreis.

Jena: Kinderporno-Razzia bei sechs Männern

Die Beamten aus Jena haben in den vergangenen beiden Wochen mehrere Wohnungen durchsucht. Die Beschuldigten sollen Kinderpornos besessen, erworben oder verbreitet haben.

+++ Kinder-Pornos verbreitet – Polizei ermittelt gegen Mann aus Thüringen +++

„Nach jetzigem Erkenntnisstand handelnden die Täter unabhängig voneinander“, teilte die Polizei Jena am Freitag mit. Die Ermittler haben bei den Razzien mehrere Datenträger sichergestellt, die jetzt zusammen mit dem Thüringer LKA ausgewertet werden sollen – ein widerlicher, aber wichtiger Job. Die Ermittlungen dauern an.

-----------------

Ähnliche Themen:

-----------------

Die Kripo Jena betont in dem Zusammenhang auch noch mal, dass zuletzt das Strafrecht geändert wurde. Im Bereich Kinderpornografie drohen jetzt erheblich härtere Strafen. In den konkreten Fällen aus Thüringen drohen den Verdächtigen ein bis zehn Jahre Freiheitstrafe, für geschäftsmäßige Taten mindestens zwei Jahre. (ck)