Thüringen: Mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen – Biker kämpft nach Unfall ums Überleben

Thüringen: Nach einem Motorradunfall kämpft ein Mann nun um sein Leben. (Symbolbild)
Thüringen: Nach einem Motorradunfall kämpft ein Mann nun um sein Leben. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / McPHOTO

Thüringen. Motorrad fahren macht Spaß, aber ist leider auch sehr gefährlich. Das musste nun auch ein Biker aus Thüringen am eigenen Leib erleben.

Nach einem Zusammenstoß zweier Motorräder im Thüringer Landkreis Saalfeld-Rudolstadt kämpft der 62-jähriger Mann nun um sein Leben.

Thüringen: Heftiger Unfall! Zwei Motorräder knallen zusammen

Wie die Polizei aus Thüringen am Freitagmorgen mitteilte, spielte sich das Unglück bei Schwarzburg ab.

Ein 41-jähriger Mann sei am Donnerstag gegen 13.30 Uhr nach der Fahrt durch einen Kreisverkehr mit seinem Motorrad ins Rutschen geraten und dabei auf die Gegenfahrbahn geraten.

Ein 62-jähriger Motorradfahrer war genau zur falschen Zeit am falschen Ort und knallte mit dem anderen Mann zusammen. Der Unfall nahm ein bitteres Ende.

------------------------------

Mehr aus Thüringen:

-------------------------------

Thüringen: 62-Jähriger kämpft ums Überleben

Laut Berichten der Thüringer Polizei wurde der 62-jährige Mann bei dem Zusammenstoß schwer verletzt.

Aufgrund von lebensbedrohlichen Verletzungen musste er mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus in Jena geflogen werden.

Der Unfallverursacher hatte mehr Glück: Er erlitt bei dem Zusammenstoß nur leichte Verletzungen und konnte in einer Klinik in Saalfeld ambulant behandelt werden.

Warum er ins Rutschen geriet, ist noch unklar. Die Fahrzeuge wurden zur Beweissicherung abgeschleppt und sichergestellt. Die Polizei ermittelt nun den Sachverhalt. (mkx)