Nordhausen: Autos krachen ineinander – drei Verletzte

In Nordhausen kam es zu einem schweren Verkehrsunfall.
In Nordhausen kam es zu einem schweren Verkehrsunfall.
Foto: Silvio Dietzel

Nordhausen. Am frühen Montagmorgen kam es in Nordhausen zu einem schweren Autounfall.

An der Kreuzung Straße der Einheit Ecke Zeppelinweg in Nordhausen krachten gegen 5.40 Uhr zwei Fahrzeuge ineinander.

Nordhausen: Vorfahrtsfehler führt zu Unfall

Der Unfall geschah, als ein 38-Jähriger mit seinem Opel Combo auf den Zeppelinweg einbiegen wollte. Dabei krachte er mit einem vorfahrtsberechtigten Piaggo Porter zusammen, dessen 51-jähriger Fahrer in Richtung Darrweg fuhr. Bei Fahrzeuge landeten auf der Seite.

--------------------------

So viele Unfälle gab es in Thüringen im Jahr 2020

  • durch Corona ging die Zahl der Unfälle drastisch zurück
  • 47.920 Unfälle gab es (-14,1 Prozent zum Vorjahr)
  • 83 Menschen sind im Straßenverkehr gestorben (2019 waren es 92)
  • 6499 Menschen wurden verletzt durch einen Unfall
  • davon 1489 schwer
  • Hauptunfallursache ist überhöhte Geschwindigkeit
  • außerdem: Alkohol am Steuer, Nichtbeachtung der Vorfahrt und fehlerhaftes Abbiegen oder Überholen

--------------------------

Bei dem Unfall wurden der 38-jährige Fahrer, ein 52-jähriger Insasse und der 51-jährige Fahrer des anderen Wagens verletzt. Sie mussten ins Krankenhaus gebracht werden, erlitten aber glücklicherweise keine schwerwiegenden Verletzungen.

---------------

Weitere Meldungen aus Thüringen:

--------------

Nordhausen: 15.000 Euro Sachschaden

Die Fahrzeuge wurden unter Aufsicht der Feuerwehr geborgen und abgeschleppt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 15.000 Euro. (cm)