AfD Thüringen: Erschreckende Zahlen! So steigt der Einfluss von Björn Höcke

Der Einfluss von der AfD Thüringen und Björn Höcke wächst.
Der Einfluss von der AfD Thüringen und Björn Höcke wächst.
Foto: imago images/Christian Schroedter

Als einziger Landesverband der AfD konnte Thüringen bei der Bundestagswahl 2021 an Stimmen gewinnen und liegt damit knapp hinter dem stärksten Landesverband Sachsen.

Der Gewinn der Thüringer AfD um Landeschef Björn Höcke hat auch auf Bundesebene maßgeblichen Einfluss. Eine Untersuchung nach dem Einzug der Bundestagsabgeordneten zeigt ein eindeutiges Ergebnis.

AfD Thüringen: Bundestagsabgeordnete mit erschreckendem Hintergrund

83 Sitze sicherte sich die AfD im neuen Bundestag. Matthias Helferich, AfD Dortmund, verzichtet nach seinen NS-Äußerungen auf seine Fraktionszugehörigkeit – bleiben also noch 82. Insgesamt 19 Abgeordnete kommen aus Thüringen.

Die 82 Bundestagsmitglieder der AfD hat das ARD-Politmagazin „Monitor“ genauer unter die Lupe genommen. Die erschreckenden Zahlen: Von 82 Abgeordneten stehen 43 dem rechten Flügel von Björn Höcke nahe. Nur 14 sind „Flügel-fern“, bei 25 ist die ideologische Ausrichtung unklar.

----------------------------------------------------

Das ist „Der Flügel“ der AfD:

  • AfD-Politiker Björn Höcke gründete die Gruppierung innerhalb der Partei
  • Besonders rechtsextreme und völkisch-nationale Ausrichtung
  • Im März 2020 vom Bundesamt für Verfassungsschutz als „gesichert rechtsextremistische Bestrebung gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung“ eingestuft
  • Alle Mitglieder stehen unter Beobachtung des Verfassungsschutzes
  • Im April 2020 forderte der AfD-Bundesvorstand die Auflösung

----------------------------------------------------

„Das bedeutet, dass ganz gezielt Personen mit einer rechtsradikalen Szenebindung, mit Kontakten zu außerparlamentarischen Gruppen in den Bundestag einziehen. Es ist nicht mehr ein diverser, vielfältiger und in gewisser Weise auch diffuser, gäriger Haufen, der die Fraktion jetzt bildet. Das heißt wir sehen eine Professionalisierung der Rechtsaußenkräfte im Deutschen Bundestag, während gleichzeitig die vermeintlich mäßigenden Kräfte an Einfluss verlieren“, erklärt Rechtsextremforscher Prof. Matthias Quent bei „Monitor“.

AfD Thüringen: „Das ist vielleicht der Thüringen-Effekt“

Eine klare politische Verschiebung nach Rechtsaußen sei zu erkennen. Innerhalb der Parteien beobachten die Mitglieder den erfolgreichen „Thüringer Weg“ genau. Bei den Neuwahlen der AfD im Dezember könnte der Weg für die gesamte Partei beschlossen werden.

----------------------------------------------------

Mehr News zur AfD in Thüringen:

----------------------------------------------------

Die Thüringer Landtagsabgeordnet Madeleine Henfling (Bündnis 90/Grüne) kommentiert die Recherche mit den Worten: „Ich bin nicht ganz so überrascht. Aber das ist vielleicht der Thüringeneffekt.“

>>> Thüringen: Mietpreishammer! In dieser Stadt steigen die Preise besonders stark

Sprich: Der Einfluss der Thüringer AfD auf Bundesebene wächst. Die Gruppe um Björn Höcke wird immer bestimmender. (fs)

Anmerkung der Redaktion: In einer ersten Version des Artikels hieß es fälschlicherweise, dass der „Flügel“ vom Bundesnachrichtendienst beobachtet wird. Das wurde korrigiert.