Thüringen: Luchs-Nachwuchs im Harz! Naturschützer aus dem Häuschen

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Beschreibung anzeigen

Der Luchs-Bestand in Thüringen wächst weiter. Im Harz gibt es jetzt wieder Nachwuchs!

Wie das Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz Thüringen jetzt bestätigte, ist eine Luchsin im Harz mit zwei Jungtieren gesichtet worden. Naturschützer sind aus dem Häuschen.

Thüringen: Luchs-Population im Harz wächst

2019 wurde die Luchs-Dame zum allerersten Mal im Harz gesichtet, seitdem bleibt sie dem Standort treu und sorgt fleißig für Nachwuchs. Im Oktober nahmen selbstauslösende Kameras die Luchsin mit zwei Jungtieren im Südharz auf.

Die Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund freut sich: „Luchse fühlen sich in Thüringen immer wohler – jeder Nachwuchs ist ein Erfolg des Artenschutzes. Aufgrund unserer zentralen Lage haben wir in Thüringen eine Schlüsselrolle bei der Wiederausbreitung von Luchsen.“

Sie erklärt weiter: „Damit die Akzeptanz für die Pinselohren bleibt, begleiten wir die Ausbreitung auch mit unserem Kompetenzzentrum Wolf, Biber, Luchs im Umweltministerium durch ein intensives Monitoring, informieren und beraten interessierte Bürgerinnen und Bürger ebenso wie Landnutzende und Nutztierhalterinnen und -halter.“

---------------------------------

Mehr Nachrichten aus der Region:

---------------------------------

Luchse paaren sich von Februar bis März, rund 70 Tage lang ist das Weibchen tragend, ehe sie die Jungen gebärt. Zwei Wochen später öffnen die Jungluchse erstmals ihre Augen. Bis zur nächsten Paarungszeit bleiben sie bei ihrer Mutter.

Aktuell geht das Umweltministerium von acht Luchsen in Thüringen aus. Die Population wird intensiv von Naturschutzverbänden untersucht. (fs)