Gera: Von wegen besinnliche Weihnachten! Familienstreit läuft derart aus dem Ruder, dass Tochter DAS mit ihrer Mutter macht

Ein Familienstreit ist in Gera heftig eskaliert! (Symbolbild)
Ein Familienstreit ist in Gera heftig eskaliert! (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Fotostand | Fotostand / K. Schmitt

Gera. Heftige Szenen in Gera!

In Gera hat ein Familienstreit für das genaue Gegenteil besinnlicher Weihnachten gesorgt.

Gera: Tochter bricht Mutter den Finger

Eigentlich ist es das Fest der Liebe – doch am Morgen des zweiten Weihnachtsfeiertags ist eine 22-jährige Frau komplett ausgerastet, wie die Polizei Gera mitteilt. Die war gerade zu Besuch bei einer Freundin und die beiden schienen etwas zu tief ins Glas geschaut zu haben. Denn: Die 22-Jährige sei so aggressiv geworden, dass die Freundin die Mutter der jungen Frau anrufen musste.

--------------------------

Mehr Themen:

--------------------------

Die 45-jährige Mutter eilte sofort zur Hilfe und holte ihre Tochter mit einem Taxi ab. Gegen 3.50 Uhr am Sonntag lief die Situation dann völlig aus dem Ruder! Als die beiden Frauen aus dem Taxi in der Professor-Simmel-Straße stiegen, schaukelte sich ein Streit zwischen Mutter und Tochter hoch – und die 22-Jährige brach ihrer Mutter einen Finger!

Familienstreit in Gera: Stiefvater eilt zur Hilfe

Der Stiefvater der Familie eilte seiner Lebensgefährtin sofort zur Hilfe: Bei dem Versuch, die beiden Frauen voneinander zu trennen, verletzte dieser seine Stieftochter leicht. Die alarmierter Polizei konnte die betrunkene Frau überhaupt nicht beruhigen – und brachten sie daher erst einmal zur Ausnüchterung ins Krankenhaus Gera.

+++ Weimar: Fahrradfahrer sorgen für Stress auf den Straßen – „Muss sich was drehen“ +++

Gegen die Tochter und auch gegen den Stiefvater sind Anzeigen wegen Körperverletzung aufgenommen worden. (jko)