Weimar: Schlimme Hundeattacke! Kind krabbelt unter Tisch, dann wird es gefährlich

Das Tier hatte ein Kind in Weimar ins Gesicht gebissen. (Symbolbild)
Das Tier hatte ein Kind in Weimar ins Gesicht gebissen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Weimar. In Weimar ist der Albtraum aller Eltern wahr geworden. Hunde und kleine Kinder zusammen sind in der Regel zunächst kein Problem.

Und trotzdem sollte man Tiere mit Kindern nicht allein lassen. Und selbst wenn man dabei ist, kann man doch manchmal gar nicht so schnell reagieren, wie ein Unglück passieren kann. Das musste nun auch eine Familie in Weimar erleben.

Weimar: Kind krabbelt unter Tisch und wird gebissen

Laut einer Mitteilung der Polizei in Weimar hatten die Eltern eines einjährigen Kindes den Hund eines Bekannten in ihrer Obhut. Plötzlich war das Kind zu dem schlafenden Hund unter den Tisch gekrabbelt, um das Tier zu streicheln.

-----------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

-----------------------

Daraufhin biss der kleine Mischlingshund ins Gesicht. Die sofort alarmierten Rettungskräfte und Einsatzkräfte der Polizei eilten in die Wohnung in die Bonhoefferstraße.

---------------------

Mehr Nachrichten aus Thüringen:

Biathlon in Thüringen: Erik Lesser kriegt „verführerisches“ Angebot aus dem Süden „Perfekte Verhältnisse“

2022: Das ändert sich alles im neuen Jahr

Gera: Unfassbare Szenen! Mann wird von Fahrrad gestoßen – dann wird's richtig brutal

---------------------

Dass Kind wurde schließlich mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Klinikum gebracht.

Der Hundehalter holte sein Tier wieder zu sich nach Hause. (mw)