Mühlhausen: Feuerwehr will Kind ins Krankenhaus bringen – unfassbar, wie der Vater reagiert

Die Feuerwehr Mühlhausen wollte einen sechsjährigen Jungen nach einem Feuer in ein Krankenhaus bringen. Unglaublich, wie der Vater reagierte. (Symbolbild)
Die Feuerwehr Mühlhausen wollte einen sechsjährigen Jungen nach einem Feuer in ein Krankenhaus bringen. Unglaublich, wie der Vater reagierte. (Symbolbild)
Foto: Feuer im Kinderzimmer! Sechsjähriger Junge kommt ins Krankenhaus

Mühlhausen. Drama in Mühlhausen!

In einem Kinderzimmer in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ist ein Feuer ausgebrochen. Doch als die Feuerwehr den sechsjährigen Jungen aus dem Zimmer retten will, kommt es zu unglaublichen Szenen.

Mühlhausen: Vater behindert Feuerwehr massiv

Die Feuerwehr musste am Samstagabend gegen 20.30 Uhr in Mühlhausen ausrücken, weil es in einem Kinderzimmer brannte. Als die Einsatzkräfte vor Ort ankamen, hatte der Vater bereits die Flammen gelöscht.

-------------------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

----------------------------------

+++Lotto Thüringen: Spieler räumt Großgewinn ab – unglaublich, was danach passiert+++

Die Feuerwehr wollte den sechsjährigen Jungen dennoch aus seinem stark verqualmten Zimmer vorsorglich rausholen und in ein Krankenhaus bringen. Doch wie die Polizei berichtet, passte das dem Vater gar nicht. Er soll die Einsatzkräfte „massiv behindert“ haben.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft nahmen die Beamten den Familienvater vorläufig fest. Er durfte die Nacht in Gewahrsam verbringen. Die 37 Jahre alte Mutter des Jungen wurde mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus gebracht.

Kind in der Obhut des Jugendamts

Beide Elternteile waren nach Angaben der Polizei betrunken. Der Vater durfte am Montagvormittag die Zelle verlassen, auch die Mutter konnte in die Wohnung zurückkehren. Der Sohn jedoch kam in die Obhut des Jugendamtes.

----------------------------------

Mehr aus Thüringen:

Wetter in Thüringen: Kommt jetzt der Winter? DANN soll es schneien

Erfurt: Messerattacke! Betrunkener sticht mehrfach auf Mann ein

Thüringer Wald: Skifahren fast unmöglich – nur noch HIER liegt Schnee

-----------------------------------

Noch ist unklar, warum das Feuer im Kinderzimmer ausgebrochen war. Die Kriminalpolizei ermittelt. Der Schaden wird auch circa 10.000 Euro geschätzt. (abr)