Thüringen: Schnee-Chaos auf den Autobahnen! Hier hat es überall gekracht

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Eisenach. Schnee-Chaos in Thüringen!

Das Winter-Wetter in Thüringen hat für mächtig Wirbel gesorgt. So sehr sich Ski-Fans darüber freuen durften – auf den Autobahnen hat es am Wochenende ordentlich gescheppert.

Thüringen: Schnee und Glätte sorgen für Unfälle

Am Samstagmorgen hat es auf der A9 in nur vier Stunden gleich fünf Mal gekracht, wie die Polizei mitteilte. In Richtung Berlin haben dabei Schnee und Glätte für Schlitterpartien gesorgt – von Tanna bis zum Hermsdorfer Kreuz kamen Autos hier ins Schleudern und schlitterten von der Fahrbahn. Am Samstagmorgen ist ein Auto sogar in einen Lkw gefahren – zwischen Rudolphstein und Bad Lobenstein rutschte auch noch ein Lkw in den Straßengraben.

---------------

Mehr Themen:

---------------

Auf der A71 bei Ilmenau sah es nicht besser aus: Ein 65-Jähriger geriet am Samstagvormittag auch ins Schleudern und krachte in die Leitplanke.

Auf der A4 zwischen dem Hermsdorfer Kreuz und Stadtroda ereilte einen BMW-Fahrer das gleiche Schicksal: Der war gerade in Richtung Frankfurt unterwegs, als der ebenfalls in die Leitplanke donnerte.

Immerhin: Verletzt wurde bei den Unfällen laut Polizei niemand. Die Beamten schätzen den Gesamtschaden auf rund 55.000 Euro.

A4 bei Eisenach: Audi überschlägt sich

Am Sonntagvormittag ging es auf der A4 bei Eisenach dann nicht ganz so glimpflich aus: Hier krachten zwei Autos seitlich ineinander, als sie in Richtung Frankfurt unterwegs waren. Ein Audi war dabei auf der rechten Fahrspur unterwegs, als ein Volvo-Fahrer vom mittleren Streifen überholte.

+++ Corona in Thüringen: Das sind die derzeitigen Entwicklungen +++

Das hatte die Audi-Fahrerin wohl nicht gesehen. Gerade als der Volvo den Audi überholte, fuhr der Audi auf die Mittelspur. Die beiden Autos prallten seitlich ineinander, woraufhin der Audi ins Schleudern geriet. Dieser krachte dann in die Leitplanke – und überschlug sich. Die Fahrerin und eine Beifahrerin wurden dabei verletzt. Rund 25.000 Euro Schaden sind bei dem Unfall entstanden. (jko)