Veröffentlicht inThüringen

Kreis Nordhausen: Kater erleidet schreckliches Schicksal – und verliert Kampf um sein Leben

Katzenliebe: 5 Zeichen für echte Zuneigung

Die Katze ist das beliebteste Haustier der Deutschen. Doch wie erkennt man, ob die eigene Fellnase einen wirklich liebt? Hier kommen 5 Zeichen für echte Zuneigung!

Hohenstein. 

Unfassbar, was ein Kater aus dem Kreis Nordhausen erleiden musste.

Denn: In dem Körper des kleinen Stubentigers aus dem Kreis Nordhausen steckte etwas unfassbares – und das lässt nicht nur Tierfreunden das Herz bluten.

Kreis Nordhausen: Projektile steckten in Bauch und Bein

Es ist der Albtraum eines jeden Tierbesitzers: Die Fellnasen gehen in Ruhe die Gegend erkunden und dann passiert etwas Schreckliches.Normalerweise fällt das sofort auf – allerdings nicht so bei einem Kater aus Hohenstein Klettenberg, wie die Polizei mitteilt. Erst als der Stubentiger einen Schlaganfall erlitten hat, musste er zu einem Tierarzt gebracht werden.

Und dort musste er dann auch eingeschläfert werden. Danach stellte sich das Unfassbare raus: Der Kater ist bereits zwei Mal angeschossen worden! In Bauch und Bein steckte jeweils ein Projektil.

—————————–

Mehr Themen aus Nordhausen:

—————————–

Doch was war passiert?

Nicht nur Kater ist im Kreis Nordhausen attackiert worden

Vermutlich war der Kater Anfang November 2021 in der Gegend um die Ernst-Thälmann-Straße in Klettenberg unterwegs. In diesem Zeitraum muss die Fellnase dann von jemanden angeschossen worden sein. Schon mehrfach sind in der Gegend Hunde vergiftet oder Katzen verletzt worden. Manche Tiere überlebten die Angriffe, eine Katze verschwand einfach so.

+++ A38 bei Nordhausen: Horror auf der Autobahn! Frau fährt mit Kind – plötzlich brennt es +++

Hast du vielleicht etwas gesehen? Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die etwas gesehen haben könnten. Falls ja, kannst du dich unter der folgenden Telefonnummer bei der Kripo Nordhausen melden: 03631/960. (jko)