Thüringen: Hubschrauber-Einsatz im Mühltal – DAS steckt dahinter

So entsteht ein Phantombild

So entsteht ein Phantombild

Ingo von Westphal ist Phantombildzeichner. Uns hat er erklärt, wie ein Phantombild entsteht.

Beschreibung anzeigen

Eisenberg. Was war da los im Saale-Holzland-Kreis? Viele Bewohner beobachteten die skurrilen Szenen in Thüringen.

Die Polizei war mit einer ganzen Hubschrauberstaffel sowie einer Drohne im Einsatz. Vier Stunden flogen sie über das Eisenberger Mühltal (Thüringen). Wonach haben sie gesucht?

Polizei Thüringen in Alarmbereitschaft

Ein Zeuge hatte am Mittwochvormittag im Bereich des Mühltals eine verdächtige Beobachtung gemacht, berichtet die Polizei. Er will einen Heißluftballon gesehen haben, der zunächst in sich zusammengefallen sein soll und dann abstürzte.

---------------------------------

Das ist das Bundesland Thüringen:

  • der Freistaat Thüringen hat rund 2,1 Millionen Einwohner auf 16.000 Quadratkilometer Fläche
  • Landeshauptstadt und zugleich größte Stadt ist Erfurt
  • weist eine hohe Dichte an wichtigen Kulturstätten auf, darunter das „Klassische Weimar“ (Unesco-Weltkulturerbe), das Bauhaus in Weimar und die Wartburg bei Eisenach
  • Ministerpräsident ist Bodo Ramelow (Linke), regierende Parteien sind Linke, SPD, Grüne

----------------------

Sofort Alarmierte er die Polizei und die setzte eine großangelegte Suchaktion in Gang.

Keine Spur vom verunfallten Ballon in Thüringen

Allerdings fehlte von dem vermeintlich verunglückten Ballon jede Spur. Die Polizei rief mehrere Ballonfahrtteams an, von ihnen ist an diesem Mittwoch allerdings keiner ausgeflogen. Die Wetterlage war dafür einfach zu heikel.

----------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

A4: Schwerer Unfall – mehrere Menschen verletzt

Saalfeld: Mann sucht vermisste Katze – plötzlich hört er ein jämmerliches Miauen

Frau parkt Auto – dann kommt es zur Katastrophe

----------------------------

Auch seltsam: Bei solchen Ballonfahrten sei normalerweise immer ein Begleitfahrzeug dabei so die Polizei. Wäre ein Ballon verunglückt, hätten die Mitarbeiter selbstverständlich den Notruf gewählt. Jedoch ist bei der Polizei keine entsprechende Meldung eingegangen.

Entsprechend gehen die Beamten derzeit davon aus, dass sich der Zeuge wohl geirrt haben muss und brachen die Suche ab. (bp)

Mehr News: Traurige Gewissheit in Rudolstadt: Eine vermisste Frau wurde tot aufgefunden. (Alle Einzelheiten hier)