Affenwald Straußberg: Baby-Drama! Mutter verstößt Nachwuchs – zum Glück ist SIE zur Stelle

Das sind die fünf größten Zoos Deutschlands

Das sind die fünf größten Zoos Deutschlands

Beschreibung anzeigen

Sondershausen. Der Affenwald Straußberg ist im Baby-Fieber!

Im Katta-Gehege kamen gleich vier Jungtiere zur Welt. Aber nicht jedes Weibchen fühlte sich in ihrer frischgebackenen Mutter-Rolle wohl.

Aber die Baby-Kattas im Affenwald Straußberg haben Glück – eine weitere Affendame stellt sich der großen Herausforderung.

Affenwald Straußberg: Familien-Drama im Katta-Gehege

Ein Zwilling kommt selten alleine – auch nicht im Affenwald Straußberg. Denn fast zeitgleich brachten die Katta-Damen Ambia und Malou am 7. April jeweils ihre Zwillinge zur Welt. Das Besondere: Sie selbst sind ebenfalls Zwillings-Schwestern.

-------------------

Steckbrief Katta:

  • Klasse: Säugetiere
  • Größe: Bis zu 50 Zentimeter
  • Alter: 15 – 20 Jahre
  • Aussehen: grau-weißes beziehungsweise schwarz-weißes Fell
  • Nahrung: Früchte, Blätter, Insekten
  • Herkunft: Madagaskar
  • Lebensraum: Dichte Wälder

-------------------

Doch kurze Zeit später endete das Familienglück. Während Malou sich rührend um ihren Nachwuchs kümmerte, verstieß Ambia ihre Jungtiere.

Aber der Nachwuchs hatte Glück! Einige Zeit später übernahm Malou zu ihren beiden Babys auch die Aufzucht der Zwillinge von Ambia. Dies ist laut Parkleiter Silvio Dietzeln möglich, da Kattas vier Zitzen haben. Einzige Voraussetzung: Es ist genug Milch vorhanden.

Tragisches Nachrichten vom Affenwald Straußberg

Das Familienglück hielt aber nur zwei Tage an. Ein anderes Weibchen aus dem Katta-Gehege übernahm plötzlich ein Jungtier. Allerdings gab die Affen-Dame keine Milch ab, sodass das Baby immer schwächer wurde.

+++ Thüringen: Zecken-Gefahr! HIER musst du richtig aufpassen +++

„So entschloss man sich das Baby zu trennen und eine Handaufzucht durchzuführen“, erklärt Dietzel. „Ab frühen Abend wurde dann auch das zweite Jungtier abgetrennt.“

Das bedeutete für den Parkleiter: Nachtschicht. Denn der Nachwuchs muss alle 45 Minuten gefüttert werden. Trotz der Bemühungen überlebte ein Jungtier die Nacht nicht.

Affenwald Straußberg freut sich über Happy End

Dennoch gibt es ein kleines Happy End. Denn schon am nächsten Tag schaffte es das Parkteam, dass die Adoptivmutter sich des Waisen-Affens erneut annahm.

-------------------

Mehr Themen für dich:

-------------------

Somit tollt Malou jetzt als dreifache Mutter durch den Affenwald Straußberg. (red.)