A4 bei Gotha: Heftiger Crash! Mann (31) wird mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Gotha. Auf der A4 bei Gotha hat es am Freitagmorgen heftig gekracht!

Zwischen den Anschlussstellen Wandersleben und Gotha ist in Fahrtrichtung Frankfurt ein BMW auf einen Lkw gefahren. Dabei verletzte sich der BMW-Fahrer (31) schwer. Nach dem Unfall auf der A4 wurde er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

A4 bei Gotha: BMW fährt auf Lkw auf

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Crash gegen 6.20 Uhr. Der BMW-Fahrer wollte von der mittleren auf die rechte Spur wechseln und schätzte dabei offenbar die Distanz falsch ein.

---------------------

So bildest du die Rettungsgasse richtig:

  • eine Spur: alle Autos fahren so weit wie möglich nach rechts
  • bei zwei Spuren fahren alle Autos auf der rechten Spur so weit wie möglich nach rechts, auf der linken Spur so weit wie möglich nach links
  • bei drei Spuren: rechte und mittlere Spur fahren nach rechts, linke Spur fährt nach links
  • so entsteht zwischen mittlerer und linker Spur eine Gasse
  • diese sollte mindestens 2,50 Meter breit sein
  • auf den Standstreifen ausweichen ist ebenfalls immer eine Alternative
  • auf gar keinen Fall darfst du die Rettungsgasse nutzen, um im Stau schneller voran zukommen
  • dadurch blockierst du sie wieder und selbst wenn ein Rettungswagen hindurch gefahren ist, könnten andere folgen

---------------------

Er fuhr auf den Lkw eines 40-jährigen Fahrers auf. Dabei wurde der BMW-Fahrer in seinem Wagen eingeklemmt. Er musste mit schwerem Gerät von den Kameraden der Feuerwehr befreit werden.

--------------------------

Mehr von der A4 in Thüringen:

Nach Vollsperrung durch Lkw-Crash – Verkehr rollt wieder

Reifenplatzer katapultiert BMW von der Autobahn – vier Verletzte

Schlimmer Unfall! Auto mit fünfköpfiger Familie überschlägt sich

--------------------------

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 30.000 Euro. Wegen des Unfalls musste die Autobahn in Richtung Frankfurt an der betroffenen Stelle für etwa eine Stunde voll gesperrt werden. (bp)