Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Turbulenter Männertag – Schlägereien und Unfälle im Freistaat

Thüringen: Turbulenter Männertag – Schlägereien und Unfälle im Freistaat

© picture alliance/dpa | Matthias Bein

Das ist Thüringens Landeshauptstadt Erfurt

Erfurt ist die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen. Sie ist mit 214.000 Einwohnern die größte Stadt des Bundeslandes. Erfurt wurde im Zusammenhang mit der Errichtung des Bistums im Jahr 742 erstmals urkundlich erwähnt.

Der Männertag in Thüringen war turbulent! An Christi Himmelfahrt ist zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Krise wieder so richtig gefeiert worden.

Die Polizei Thüringen hatte alle Hände voll zu tun – von Schlägereien über Unfälle war alles dabei.

Thüringen: 746 Notrufe am Männertag!

Der Männertag begann in Thüringen eigentlich relativ ruhig, doch vor allem in Richtung Abend häuften sich die Notrufe. Die Polizei zog nun eine Bilanz des Tages.

—————————————————————

So viele Straftaten gab es in Thüringen im Jahr 2021:

  • Straftaten insgesamt: 130.411
  • davon wurden 83.190 aufgeklärt
  • das entspricht einer Aufklärungsrate von 63,8 Prozent
  • insgesamt gab es 49.730 Tatverdächtige
  • davon waren 37.193 männlich und 12.537 weiblich

—————————————————————

+++ 9-Euro-Ticket in Thüringen: Lauert HIER eine Falle bei der Deutschen Bahn? Ministerin warnt +++

Insgesamt zählte die Polizei am Männertag 52 leichte Körperverletzungen, welche mit Alkohol und Drogen zusammenhingen. Zudem gab es 97 Polizeieinsätze wegen Ruhestörungen, überwiegend aufgrund von lauter Musik und Gesang. 30 Mal rückten die Beamten aus, weil Menschen in Streit gerieten.

Mehr Notrufe in Thüringen als im vergangenen Jahr

Über den Männertag verteilt geschahen 50 Verkehrsunfälle, die allerdings nicht besonders auffällig waren.

—————————————————————–

Weitere News aus Thüringen:

—————————————————————–

Der Grund für die Unfälle: Alkohol oder Drogen. Insgesamt gingen 746 Notrufe bei der Polizei Thüringen ein – das sind gut 70 mehr als im vergangenen Jahr. (lb)