Thüringen: Brand mit Mega-Rauchsäule! Jetzt schaltet sich die Kripo ein

Nach dem Brand in Mittelpöllnitz (Thüringen) ermittelt jetzt auch die Kriminalpolizei.
Nach dem Brand in Mittelpöllnitz (Thüringen) ermittelt jetzt auch die Kriminalpolizei.
Foto: Björn Walther

Mittelpöllnitz. Eine meterhohe Rauchsäule hat in Thüringen für viel Aufregung gesorgt!

In Mittelpöllnitz (Saale-Orla-Kreis) hat ein Wohnhaus Feuer gefangen. Am frühen Mittwochmorgen stand es bereits in Vollbrand. Aus zwei Dächern drang dichter Rauch. Die Feuerwehr kämpfte mehrere Stunden auch mit einer Drehleiter gegen die Flammen an. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zu dem Brand in Thüringen.

Thüringen: Haus in Vollbrand – Meterhohe Rauchsäule

Die Polizei wurde um 6.18 Uhr über das Feuer informiert, bestätigt eine Sprecherin der Polizei in Saalfeld auf Anfrage. Eine Zeugin hatte zunächst eine Rauchentwicklung in einem Haus in der Schulstraße gemeldet, später dann auch ein Feuer. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand das Haus teilweise schon in Vollbrand.

-------------------------

Freiwillige Feuerwehren in Deutschland:

  • bezeichnet Feuerwehren, die hauptsächlich aus ehrenamtlichen Mitgliedern bestehen
  • in Deutschland wird der Brandschutz hauptsächlich durch ehrenamtliche Kräfte sichergestellt
  • in nur etwa hundert Städten gibt es eine berufliche Feuerwehr
  • dort werden sie aber auch durch Freiwillige Feuerwehren unterstützt

-------------------------

„Ich bin hierhergefahren und da schlugen auch schon die Flammen aus dem Fenster“, sagte der Stadtbrandmeister in Triptis, Uwe Eitner, vor Ort. Schon bei der Anfahrt sei die bedrohliche Rauchsäule unschwer zu erkennen gewesen. Zur Brandbekämpfung mussten die Feuerwehrleute das Dach aufreißen und Ziegel entfernen.

Mit Atemschutz und einer Drehleiter gingen die Kameraden schließlich gegen die Flammen vor. Mehrere Feuerwehren aus der Region waren stundenlang mit den Löscharbeiten beschäftigt. Verletzte gab es zum Glück keine. Die Anwohnerin konnte das Haus unversehrt verlassen.

Kriminalpolizei ermittelt nach dem Brand in Thüringen

Um etwa 10.30 Uhr war die grobe Brandbekämpfung abgeschlossen so der Stadtbrandmeister. Er rechnete aber damit, dass sich der Einsatz noch mehrere Stunden hinziehen könnte.

Die Polizei geht derweil von einem hohen Sachschaden aus. Am Mittwochmorgen konnte die Sprecherin aber noch keine genauen Angaben über die Schadenshöhe machen. Die Kriminalpolizei hat jetzt die Ermittlungen aufgenommen und versucht herauszufinden, wie genau das Feuer ausbrechen konnte. Offenbar kann auch Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

----------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Affenwald Straußberg: Besucher panisch wegen Affenpocken! Tierpark-Chef mit deutlichen Worten

Wetter bleibt ungemütlich! HIER ziehen besonders dunkle Wolken auf

Wartburgkreis: Hund greift Kind (5) an – Hubschrauber im Einsatz

----------------------------

Die Ermittlungen dazu können aber erst am Donnerstag starten. „Die Wände sind noch sehr heiß, die müssen erst abkühlen“, so die Polizeisprecherin. (bp)