Wartburgkreis: Hund greift Kind (5) an – Hubschrauber im Einsatz

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

2018 gab es in Deutschland mehr als 300.000 Unfälle im Straßenverkehr ,bei denen Personen zu Schaden kamen. Wir zeigen, wie du dich verhalten solltest, wenn du Zeuge eines Unfalls wirst.

Beschreibung anzeigen

Bad Liebenstein. Im Wartburgkreis hat ein Hund ein fünfjähriges Kind attackiert.

Der Junge ist dabei im Wartburgkreis derart schwer gebissen worden, sodass er mit einem Rettungshubschrauber eine Fachklinik gebracht werden musste.

Wartburgkreis: Hund reißt sich von Leine los

Der fünfjährige Junge ist am Dienstagnachmittag auf der Herzog-Georg-Straße in Bad Liebenstein unterwegs gewesen, wie die Polizei Suhl mitteilt. Der Junge ging gerade an einem Grundstück vorbei, als sich ein Hund offenbar von seiner Leine losriss – und das Kleinkind attackierte.

----------------------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

----------------------------------

Der Hund biss dem Fünfjährigen dabei in den linken Arm. Durch den Hundebiss ist der Junge schwer verletzt worden. Ein Hubschrauber musste ihn in eine Spezialklinik fliegen. (jko)

----------------------------------

Mehr Themen:

----------------------------------

Suff-Unfall im Wartburgkreis – Fahrer will flüchten

Im Wartburgkreis hat außerdem ein Suff-Unfall für Aufsehen gesorgt. Ein Fahrer wollte dabei zur Flucht ansetzen – doch glücklicherweise stellten sich mutige Passanten in den Weg (Hier mehr lesen).