Thüringer Bratwurst: Kita-Aktion sorgt für Wirbel – „In Boden schämen“

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Beschreibung anzeigen

Uff, das ging ja mal gehörig nach hinten los. Eigentlich sollte eine „Thüringer Bratwurst“-Aktion landesweit für strahlende Kinderaugen und satte Bäuche sorgen.

Stattdessen gibt’s viel Wirbel in den sozialen Netzwerken gegen die Thüringer Bratwurst in den Kitas.

Diskussion wegen gratis Thüringer Bratwurst

Wer denkt, die Liebe zur Thüringer Bratwurst kennt im Freistaat keine Grenzen, hat sich wohl ziemlich geirrt. Eine landesweite Aktion des Vereins „Freunde der Thüringer Bratwurst“ sorgt seit dem Pfingstwochenende für ordentlich Aufruhr in Thüringen.

Unter anderem „MDR Thüringen“ hatte darüber berichtet, dass die Bratwurstfreunde bis Mitte Juli in 22 Städten je eine Kita einen Tag lang mit Gratis-Bratwürsten versorgen möchten. Das sollte ein besonderes Dankeschön an Kinder und Erzieher sein, die während der Corona-Pandemie viel Kraft und Geduld aufgebracht haben.

--------------------------

Schon gesehen?

--------------------------

Doch plötzlich eskalierte das Ganze in den sozialen Netzwerken. Offenbar schmeckt die „Bratwurst on Tour“ nicht jedem. Eine Woche nachdem die Aktion bei Facebook geteilt wurde, finden sich schon über 1.600 Kommentare. Und auch hier gilt: Entweder du findest das Angebot super – oder total daneben.

Hier ein Auszug der Kommentar-Vielfalt:

  • „Super ungesund, völlig falsches Zeichen.“
  • „Ich finde es auch sehr nett, dass ein Verein sich dafür stark macht und damit noch den Kindern in den Kindergärten eine Freude macht.“
  • „Eine Bratwurst als Lohnausgleich. Dafür sollte sich jemand in Grund und Boden schämen.“
  • „Na, herzlichen Dank auch. Spendiert den Kids lieber einen großen Obstkorb. Und den Erzieherinnen eine Gehaltserhöhung.“
  • „Nehmt es doch einfach hin, als Gute Geste und wer es nicht mag, isst halt etwas anderes.“

+++ Thüringen: Mercedes erfasst Fahrrad – 13-Jähriger schwer verletzt +++

Thüringer Bratwurst in Maße genießen

Dabei gibt es auch hier nicht immer nur schwarz oder weiß. Ganz klar ist natürlich: Die Thüringer Bratwurst sollte nicht dauerhaft im Kindermagen landen. Doch was spricht dagegen, sich einen Tag lang das Traditionsgericht auf der Zunge zergehen zu lassen?

„Wir fahren heute als Ernährungsexperten längst nicht mehr die Linie, alles zu verbieten, sondern weisen darauf hin, dass man bestimmte Sachen nicht so oft essen sollte und nicht in so großen Mengen“, so Stefan Lorkowski, Ernährungswissenschaftler, im Gespräch mit dem „MDR Thüringen“.

Thüringer Bratwurst als Geschmacks-Highlight anbieten

Er sieht weniger Handlungsbedarf in der Einzel-Aktion, sondern kritisiert eher das generelle Ernährungs-Konzept in den Thüringer Kindertagesstätten. Dieses ist nämlich seiner Meinung nach viel zu fleischlastig. Da die Sprösslinge in den meisten Fällen ihren Fleischbedarf schon zu Hause abdecken, müssten Kindergärten und Schulen mehr Alternativen bieten.

Wichtig ist hierbei aber auch: Verbieten bringt nichts. Jeder kann sich sicherlich noch daran erinnern, was es immer für ein Highlight war, wenn es auf Kindergeburtstagen mal Cola gab. Warum das nicht auch mit Fleisch so handhaben? Da wissen die Kinder doch eine Thüringer Bratwurst erst so richtig zu schätzen. (mbe)

Mehr News: Oettinger schließt Brauerei! Über 200 Mitarbeiter aus Thüringen müssen jetzt um ihre Jobs bangen. (Alle Infos hier!)