Veröffentlicht inThüringen

Hund in Nordhausen verzaubert alle mit seinem Blick – doch wegen seiner Vergangenheit will ihn niemand

Hund in Nordhausen verzaubert alle mit seinem Blick – doch wegen seiner Vergangenheit will ihn niemand

© Tierheim Nordhausen

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Nordhausen. 

Der aufgeweckte Blick von diesem Hund aus Nordhausen zieht viele Tierliebhaber in den Bann.

Das Außergewöhnliche an dem Schäferhund-Mix sind nämlich seine blauen Augen. Allerdings schrecken viele Interessierte zurück, wenn das Tierheim Nordhausen von seiner Vergangenheit erzählt.

Hund in Nordhausen ist „sehr gelehrig und wunderschön“

„Oh mein Gott, ist der schön“ oder „Seine Augen sind so toll!“ – mit diesen Komplimenten wird der Hund Cosmo aus dem Tierheim Nordhausen fast schon überschüttet. Der einjährige Rüde ist nämlich ein Mix aus Deutschem Schäferhund und Australian Shepherd und hat deshalb blaue Augen. Damit sticht er immer wieder hervor.

————————–

Das ist das Tierheim Nordhausen:

  • Ehrenamtlicher Verein
  • Gründung: 19.10.1995
  • Finanzierung durch Mitgliederbeiträge, Sonderbeiträge des Landkreises, Spenden und Fördermittel
  • Aufgabe: unter anderem Aufnahme, Sicherstellung, Unterbringung, Betreuung und Pflege von Fundtieren
  • Tiere: Hunde, Katzen, Kleintiere
  • HIER geht’s zum Tierheim

————————–

Das Tierheim beschreibt Cosmo als sehr gelehrig und wunderschön, der noch nie etwas Böses erleben musste – aber auch wenig Erziehung als Welpe genoss. Und genau das wurde seinen ehemaligen Besitzern zum Verhängnis. „Cosmo ist zwar gut dressiert, aber nicht wirklich gut erzogen worden und er hat ganz schnell gelernt, wie man sich Menschen vom Leib hält, die mal wieder irgendetwas vom ihm wollen“, so das Tierheim Nordhausen.

Hund in Nordhausen sucht erfahrene Besitzer

Deshalb hatte Cosmo im jungen Alter „schon so einige Löcher in den Armen seiner Besitzer zu verantworten“, erklären die Tierschützer weiter. „Natürlich bekamen diese Menschen Angst und ließen Cosmo einfach weiter machen, was er wollte.“ Den Trick merkte sich der Rüde. Das Schlimme aber: Cosmo sollte wegen seiner Baustellen sogar eingeschläfert werden – doch im Tierheim Nordhausen hat der aufgeweckte Rüde eine zweite Chance bekommen!

————————–

Mehr News aus Thüringen:

————————–

Mittlerweile ist er so weit, dass er mit konsequenter Führung wenig Probleme macht und endlich vermittelt werden kann – allerdings nicht an jeden! „Für Cosmo suchen wir also am liebsten einen hundeerfahrenen Mann oder ein Paar, mit Haus und Grundstück und ohne Kinder oder Kleintiere. Mit den meisten Hündinnen hat Cosmo kein Problem, Rüden mag er nicht“, sagt das Tierheim.

Wenn du dich der Aufgabe gewachsen fühlst, der außergewöhnlichen Fellnase sein Für-Immer-Zuhause zu schenken, melde dich bei dem Tierheim Nordhausen unter der Rufnummer: 03631/900101. (mbe)