Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Schüsse in der Nachbarschaft! Polizei rückt in voller Montur aus

thüringen polizei.jpg
Die Polizei in Thüringen rückte am Samstag in voller Montur aus. (Symbolbild) Foto: picture alliance / Andreas Gora | Pressefoto Gora

Steinach. 

Riesige Aufregung in Steinach (Thüringen)!

Dort hatten am Samstagnachmittag Anwohner Schüsse in einem Hinterhof gehört und den Notruf gewählt. Die Polizei rückte in voller Montur aus und bereitete sich auf den Ernstfall vor. Was war passiert in dem Dorf in Thüringen?

Thüringen: Anwohner hören Schüsse – Polizei rückt in voller Montur aus

Nach Angaben der Polizei rückten neben Beamten der Polizeiinspektion Sonneberg auch Kollegen der Bereitschaftspolizei aus Rudolstadt in voller Schutzausrüstung aus. Diese konnten die Situation dann zum Glück schnell aufklären – und Entwarnung geben.

————————————–

So viele Straftaten gab es in Thüringen im Jahr 2021:

  • Straftaten insgesamt: 130.411
  • davon wurden 83.190 aufgeklärt
  • das entspricht einer Aufklärungsrate von 63,8 Prozent
  • insgesamt gab es 49.730 Tatverdächtige
  • davon waren 37.193 männlich und 12.537 weiblich

————————————–

Es wurden drei Männer festgestellt, die mit so genannten Softair-Waffen zugange waren. Sie schossen damit hinter einem Haus auf Gartenstühle. Sowohl die Waffen als auch deren Besitz wären legal gewesen so die Polizei.

Polizei in Thüringen mit eindeutiger Empfehlung

Auch habe zu keiner Zeit eine Gefahr für die Nachbarschaft bestanden. Hintern den Gartenstühlen war ein Steilhang, der die Geschosse abfing.

———————————

Das könnte dich auch interessieren:

Eisenach: 14-Jähriger stürzt bei Fallschirmsprung ab – und stirbt

Kreis Greiz: Irrwitziges Lkw-Gespann kracht gegen Strommast – Polizei fällt fast vom Glauben ab

Nordhausen: Vermieterin mit Nerven am Ende – emotionaler Hilferuf sorgt für Diskussionen

———————————

Das Tückische: Softairwaffen können – gerade aus der Entfernung – ihren Vorbildern zum Verwechseln ähnlich sehen. Per Luftdruck werden mit ihnen kleine Plastikkügelchen verschossen. Was in Steinach passierte, war zwar nicht illegal. Die Polizei rät trotzdem, mit solchen Waffen lieber auf einen Schießstand zu gehen. (bp)