Veröffentlicht inThüringen

Edeka in Nordhausen: Frau wuppt den Laden seit 29 Jahren – rührend, was Mitarbeiter jetzt für sie tun

Supermarkt vs. Discounter: Das ist der Unterschied

Fast drei Jahrzehnte lang wuppte die Chefin Rita Schäfer schon ihren Edeka in der Robert-Koch-Straße in Nordhausen.

Doch jetzt ist Schluss – die Chefin verabschiedet sich von ihrem Edeka-Markt und geht in die wohlverdiente Rente. Das ganze Team in Nordhausen hat sich deshalb etwas ganz besonderes zum Abschied ihrer Leiterin ausgedacht. Eine Aktion, die bewegt.

Edeka in Nordhausen: Mitarbeiter sagen „Danke“

42 Mal „Danke“. Mit einem rührenden Video bedankten sich die 42 Mitarbeiter des Edekas in der Kleinstadt Nordhausen für 29 Jahre „Edeka Schäfer“. Mit dieser bewegenden Aktion warfen sie einen Blick zurück auf die Geschichte des Edeka Marktes.

In den sozialen Medien zeigt sich die Namensvetterin und Leiterin des Marktes gerührt von dem Clip der Mitarbeiter. „Einfach nur Danke“, schrieb sie auf Facebook. Für die weitere Zukunft wünschen die Edeka-Mitarbeiter ihr weiterhin viel Glück und Erfolg, heißt es auf den ausgeschnittenen Herzen in dem Video.

Edeka Mitarbeiter sortiert Lebensmittel
Die Mitarbeiter des Edeka in Nordhausen haben sich bei ihrer Leiterin für fast 30 Jahre mit einer rührenden Aktion bedankt. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa | Patrick Seeger

Edeka in Nordhausen: Auch die Kunden wünschen alles Gute für die Zukunft

Bei solchen Mitarbeitern kann die Marktleiterin sicher nur zufrieden und stolz auf die letzten Jahre zurückblicken. Offenbar hat Rita Schäfer in ihrem Job als Leiterin alles richtig gemacht. Dabei bedankte sich nicht nur das Team bei ihrer Chefin. Auch die Kunden ließen noch einige Kommentare in den sozialen Medien da, die rühren.


Mehr News aus Thüringen:


So sagten auch unter dem Video-Beitrag die Menschen „Danke“ und „wünschen viel Erfolg“ für die Zukunft. Ein Kommentator schrieb: „Eine gute Rentnerzeit.“

Hier>>> geht es zum Video der Edeka-Mitarbeiter