Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Aus nach 150 Jahren – Energiekrise zwingt Traditionsladen in die Knie

Die schlechten Nachrichten hören einfach nicht auf: Immer mehr Traditionsbetriebe aus Thüringen müssen ihre Läden schließen.Schuld sind durch die Bank weg die hohen Kosten für Energie und Rohstoffe. Vor allem dem Handwerk brechen die Preise für Strom, Gas und Lebensmittel das Genick. Jetzt haben schon wieder zwei Kult-Betriebe aus Thüringen aufgegeben – und das nach […]

Geschlossen-Schild hängt am Laden
u00a9 IMAGO / Christian Ohde

Inflation: Was kann ich gegen den Preisanstieg tun?

Inflation: Was kann ich gegen den Preisanstieg tun?

Die schlechten Nachrichten hören einfach nicht auf: Immer mehr Traditionsbetriebe aus Thüringen müssen ihre Läden schließen.

Schuld sind durch die Bank weg die hohen Kosten für Energie und Rohstoffe. Vor allem dem Handwerk brechen die Preise für Strom, Gas und Lebensmittel das Genick. Jetzt haben schon wieder zwei Kult-Betriebe aus Thüringen aufgegeben – und das nach über 140 Jahren Laden-Geschichte.

DIESER Traditions-Laden aus Thüringen macht nach 150 Jahren dicht

Verkürzte Öffnungszeiten, reduziertes Sortiment und höhere Produktpreise – das Handwerk versuch,t nach jeder Maßnahme zu greifen, um in Zeiten von Inflation und Energiekrise zu überleben. Doch leider schaffen es viele Betriebe dennoch nicht. So haben wieder zwei Kult-Bäckereien aus Thüringen das Handtuch werfen müssen.

Seit 1872 gibt es die Bäckerei und Konditorei Jung in Ruhla – doch das große 150-jährige Jubiläum am 2. Oktober ist gleichzeitig die Abschiedsfeier, wie die „Thüringer Allgemeine“ berichtet. Die Familie kann die hohen Energiekosten nicht mehr stemmen. Wie Chefin Christiane Jung der Zeitung erzählt, ist aus Trauer mittlerweile Wut über die Hilflosigkeit geworden.


Das sind die größten Städte in Thüringen*:

  1. Erfurt (213.692)
  2. Jena (110.731)
  3. Gera (92.126)
  4. Weimar (65.098)
  5. Gotha (45.273)
  6. Eisenach (41.970)
  7. Nordhausen (40.969)
  8. Ilmenau (38.637)
  9. Suhl (36.395)
  10. Mühlhausen (35.799)

* Stand: 2020


Thüringen: Weiterer Kult-Bäcker muss schließen

Der Kult-Laden gibt die Hoffnung dennoch nicht auf: Falls sich die Lage beruhigt und die Kosten wieder getragen werden könnten, soll es ein Comeback der Bäckerei geben – allerdings scheint das derzeit noch eine Traumvorstellung zu sein. Denn auch die Bäckerei Ziegenhardt aus Berka/Hainich stellt nach 146 Jahren ihre Öfen aus – und das definitiv für immer.

Bäcker holt frische Brötchen aus dem Ofen
Das war’s mit den frischen Brötchen von den Bäckereien Jung und Ziegenhardt aus Thüringen. (Symbolbild) Foto: IMAGO / Rene Traut

In einem Gespräch mit der „Thüringer Allgemeine“ erzählt Erika Ziegenhardt, dass schon die Corona-Pandemie dem Traditionsbetrieb schwer zugesetzt hätte – die hohen Energiepreise haben der Bäckerei den Rest gegeben.


Das könnte dich auch interessieren:

Hier ist endgültig Schluss – Betrieb schließt nach 130 Jahren!

Wegen Energiekosten – Bäcker geht drastischen Schritt!

Thüringer Brauerei geht in die Zwangspause – steht sie vor dem Aus?


Sechs Generationen lang wurde die Bäckerei von der Familie Ziegenhardt geführt. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, solltest du unbedingt den Artikel bei der „Thüringer Allgemeine“ lesen.