Veröffentlicht inThüringen

Wetter in Thüringen: Droht der große Absturz? Meteorologe mit klarer Prognose – „Werden immer wilder“

Droht in Thüringen schon bald der große Wetter-Absturz? Experte Dominik Jung hat jetzt eine klare Prognose – es wird immer wilder.

Wetter in Thueringen
u00a9 IMAGO / Hanno Bode

Wetter:

So entsteht eine Wettervorhersage

Das Wetter in Thüringen kennt aktuell in Erfurt, Jena und Co. nur eine Jahreszeit. Der Sommer fährt im September nochmal so richtig auf. Der Freistaat glüht.

Doch droht uns schon bald in Thüringen der große Wetter-Absturz? Meteorologe Dominik Jung von „wetter.net“ hat jetzt eine klare Prognose aufgestellt.

Wetter in Thüringen: Kommen bald die kalten Temperaturen?

Bislang ist es der wärmste September seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, wie Dominik Jung in seiner neusten Wetter-Vorhersage auf „Youtube“ erklärt. „18 Grad mittlerweile als mittlere Temperatur“, so Jung weiter. Schnell ergänzt er aber: „Natürlich wird das aber noch einmal nach unten rutschen.“

+++ Wetter in Thüringen: Erste Winter-Prognose ist da! Der Trend ist eindeutig +++

Denn der Monat ist noch nicht vorbei und in Erfurt brechen die Temperaturen am Mittwoch (13. September) und Donnerstag (14. September) für kurze Zeit ein. Davor erwartet dich in der Domstadt Sommer satt. Der Samstag (9. September) und der Sonntag (10. September) knacken die 30-Grad-Marke und bieten beste Freibad-Voraussetzungen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Doch wie lange bleibt der Sommer noch? Droht uns schon bald der große Temperatur-Absturz? Dominik Jung beschreibt sein aktuelles Video mit den Worten: „Die Prognosen werden immer wilder.“ Denn nach einer kurzen 20-Grad-Phase fährt das Wetter wieder hoch.


Mehr News:


Das Thermometer soll sogar wieder die 30 Grad knacken – Dominik Jung rechnet damit, dass das Wetter in Ostdeutschland bis zum 24. September so bleibt. Einen vagen Blick wirft der Meteorologe auch auf den nächsten Monat. „Das riecht ein klein wenig nach goldenem Oktober“, sagt er. „Aber Details müssen wir natürlich noch weiter abwarten.“