Veröffentlicht inThüringen

Wetter in Thüringen: Kippt die Lage schon nächste Woche? Experte mit deutlicher Prognose

Das Wetter in Thüringen spielt mal wieder verrückt – Frühlingstemperaturen im Januar. Doch schwingt das Wetter bald um?

© www.imago-images.de

Wie du dich bei einem Unwetter richtig verhältst

Immer wieder toben starke Unwetter über Deutschland. Wer die Wetterlage auf die leichte Schulter nimmt, kann sich großen Gefahren aussetzen. Wir zeigen dir, wie du dich bei Unwettern richtig verhältst.

Turbulent beschreibt das Wetter in Thüringen der vergangenen Wochen ganz gut. Sonne, Regen, Schnee und Eis, von allem war etwas dabei.

Ob sich das Wetter in Thüringen bald wieder fängt? Leider wohl eher nicht. Schon ab nächster Woche könnte uns der nächste Umschwung buchstäblich ins Haus wehen.

Wetter in Thüringen: Frühlingswetter im Januar

Es ist Januar – eigentlich DER Hochwinter-Monat. Doch winterlich ist das Wetter in Thüringen beim besten Willen nicht. Die milden Temperaturen, der Sonnenschein und die leichten Brisen der letzten Tage erinnern eher an Frühling. Hochdruckgebiet Enno sei Dank! Lediglich nachts kühlt es dann ab und die Temperaturen fallen auch Mal unter 0 Grad.

+++ Thüringen: Schock-Fund in „Lost Place“! Passanten entdecken Leiche +++

Die milde Wetterlage begleitet uns wohl noch eine gewisse Zeit. In der Zehn-Tages-Vorschau des Deutschen Wetterdienstes (DWD) bleiben krasse Minusgrade bis mindestens Dienstag (6. Februar) eine Seltenheit. Allerdings müssen wir uns wohl vom Sonnenschein der letzten Tagen bald verabschieden. Schon ab Dienstag ziehen laut DWD erste Wolken auf, die am Mittwoch dann zu einer dichten Wolkendecke werden. Dazu gibt es einen schwachen Wind aus südwestlicher Richtung, der mehr und mehr Fahrt aufnimmt. Sowohl am Dienstag als auch am Mittwoch liegen die Temperaturen bei plus-minus 10 Grad.

Neuer Monat, neue Wetterlage?

Pünktlich zum neuen Monat schwingt das Wetter in Thüringen um. Warme Luftmassen strömen von Südwest-Europa in den Freistaat und die Ausläufer eines Tiefdruckgebiets breiten sich aus. Es bleibt mild, der Winter kehrt also erstmal nicht zurück. Laut Wetterexperte Dominik Jung von „wetter.net“ wird das Wetter zum Monatswechsel vor allem wechselhaft und unbeständig.


Mehr News:


So richtig spannend wird es dann am kommenden Wochenende (3.-4. Januar). Wind kommt auf – von bis zu 100 km/h pro Stunde. „Da kommt ab dem Wochenende wieder ein bisschen mehr Schwung in die Wetterküche rein“, witzelt Wetterexperte Jung in einem aktuellen YouTube-Video. Neben Wind musst du dich ab Donnerstag (1. Februar) auch auf Regen einstellen. Immer wieder kann es vom Himmel nieseln. Mit einer erwarteten Durchschnittstemperatur von 5 Grad musst du bis Valentinstag (14. Februar) also mit Schmuddel-Wetter abfinden.