Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Schock für Reisegruppe! Busfahrer aus Nordhausen (73) tot in Bamberg gefunden

Thüringen
Ein Notarzt konnte bei dem Mann aus Thüringen nur noch den Tod feststellen. (Symbolbild) Foto: IMAGO / Michael Gstettenbauer

Was für ein Schock in Bamberg!

Ein Busfahrer aus Thüringen (73) wurde am Freitagnachmittag tot in der Regnitz in Bamberg gefunden. Einige Menschen aus seiner Reisegruppe entdeckten den Mann, nachdem er zuvor nicht an einem verabredeten Abfahrtsort erschienen war. Nach dem Todesfall des Mannes aus Thüringen ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.

Busfahrer aus Thüringen tot in Bamberg gefunden

Darüber berichtete die „Bild“ zuerst am Sonntag. Demnach wurde der Mann aus Nordhausen um etwa 15 Uhr leblos in der Regnitz treibend gefunden und wurde anschließend schnell geborgen. Ein Notarzt konnte daraufhin nur noch den Tod feststellen.


Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

Gegenüber der „Bild“ betont ein Polizeisprecher, dass es zurzeit keine Hinweise darauf gebe, dass es sich bei dem schrecklichen Unglück um Suizid handle. Auch ein Fremdverschulden schließen die Beamten bisher aus.


Mehr News aus Thüringen:


Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in Bamberg in dem Fall. Zunächst soll eine Obduktion weitere Erkenntnisse über die Todesumstände geben, schreibt die „Bild“. Hier solle auch geklärt werden, ob vielleicht eine medizinische Ursache für das Unglück verantwortlich ist.