Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Brauerei muss Produktion stoppen – das ist der Grund

Bier: Drei positive Effekte des Lieblingsgetränks der Deutschen

Bittere Nachrichten für alle Bier-Liebhaber aus Thüringen!

Eine Brauerei in Thüringen muss jetzt die Reißleine ziehen. Wochenlang hatten die Brauer aus gehofft – jetzt ist erstmal Schluss.

Thüringen: Zwangspause in Worbis

Die Eichsfelder Brauerei Neunspringe aus Worbis stoppt ab Donnerstag ihre Produktion. Rund 40 Mitarbeiter werden zunächst in den Urlaub geschickt, berichtet „MDR Thüringen“. Für wie lange sei noch offen. Je nachdem, wie sich die Lage entwickelt.

Der Grund für den Stopp: Die Brauerei kommt derzeit nicht an CO2. Das aber braucht sie, um Kohlensäure herzustellen. Die Eichsfelder sind mit dem Problem aber nicht allein – deutschlandweit gebe es CO2-Engpässe, hieß es. Außerdem mangle es auch an Zucker, Malz und Kronkorken.

Thüringen
Die Thüringer Brauerei aus Worbis muss erstmal ihre Produktion einstellen. (Archivbild) Foto: IMAGO / Manfred Segerer

Thüringen: Lager wird noch geleert

Immerhin: Im Sudhaus soll erstmal weiter gebraut werden. Und auch die Fahrer gehen noch nicht in den Urlaub. Erst sollen sie die Lager leeren.


Mehr News aus Thüringen:


Die Brauerei aus Thüringen braut nicht nur verschiedene Biersorten, sie ist auch bekannt für ihre Limos und Colas, wie etwa Jim Him, Mandora und Neunspringe Cola.

Mehr zum Thema: Auch in Apolda muss die Produktion eingestellt werden. Bier-Beben in Thüringen (mehr dazu hier)!