Veröffentlicht inUmland

Flughafen Leipzig: Irrsinnige Aktion bringt Menschen in Gefahr

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Leipzig. 

Am Flughafen Leipzig erlebten zwei Piloten Schreck-Sekunden! Sie wurden während ihres Landeanflugs massiv gestört.

Doch der Grund war kein natürlicher. Nahe des Flughafen Leipzig sorgte ein buntes Licht für viel Verwirrung.

Laserpoint-Attacke über dem Flughafen Leipzig

In der Nacht zu Mittwoch leuchtete ein grünes Licht am dunklen Himmel auf. Der Ursprung: Ein Laserpointer! Wie die „Leipziger Volkszeitung“ (LVZ) berichtet, hätte dies schlimme Auswirkungen auf zwei Landeanflüge gehabt.

———————

Das ist der Flughafen Leipzig/Halle:

  • Eröffnung am 18. April 1927
  • „Flughafen Schkeuditz“ (LEJ) zählt mit rund 2,6 Millionen Passagieren zu den Top 15 der verkehrsreichsten Flughäfen Deutschlands
  • nach Frankfurt a.M. der Flughafen mit den meisten Frachtflügen in Deutschland
  • die Ziele ab Leipzig/Halle mit den meisten Passagieren: Antalya (Türkei), Frankfurt a.M., Hurghada (Ägypten), Mallorca (Spanien) und München

———————

Sowohl der Pilot einer Boeing 777 als auch der eines Airbus 300 wurden durch das bunte Licht am Horizont stark geblendet. Laut Polizei lägen zwischen den Vorfällen mehr als zwei Stunden. Das erste Mal kam der Laserpointer um 22.17 Uhr zum Einsatz, das zweite Mal um 0.36 Uhr.

———————

Mehr vom Flughafen Leipzig:

———————

Allerdings brachten die erfahrenen Piloten ihre Frachtmaschinen ohne Komplikationen zu Boden. Trotzdem hat diese irrsinnige Aktion am Flughafen Leipzig Folgen! Laut der LVZ ermittelt die Polizei wegen gefährlichen Eingriff in den Luftverkehr. (mbe)