Veröffentlicht inUmland

Flughafen Leipzig/Halle komplett dicht! Was war hier los?

Das sind die größten Flughäfen der Welt

Am Montag war am Flughafen Leipzig/Halle ordentlich Chaos!

Der Airport war zwischenzeitig komplett dicht und die Flugreisenden kamen nicht weiter. Was war da denn am Flughafen Leipzig/Halle los?

Flughafen Leipzig/Halle: Das war der Auslöser

Um 14 Uhr wurde der Flughafen plötzlich gesperrt. An der zentralen Kontrollstelle im unteren Bereich ging gar nichts mehr. Auch die Bordkartenkontrolle konnte während der Sperrung nicht arbeiten. Reisende konnten zudem Rolltreppen und Fahrstühle nicht nutzen.


Das ist der Flughafen Leipzig/Halle:

  • Eröffnung am 18. April 1927
  • „Flughafen Schkeuditz“ (LEJ) zählt mit rund 2,6 Millionen Passagieren zu den Top 15 der verkehrsreichsten Flughäfen Deutschlands
  • Nach Frankfurt a.M. der Flughafen mit den meisten Frachtflügen in Deutschland
  • Die Ziele ab Leipzig/Halle mit den meisten Passagieren: Antalya (Türkei), Frankfurt a.M., Hurghada (Ägypten), Mallorca (Spanien) und München

Sprich: Scheinbar aus dem Nichts brach großes Chaos am Flughafen aus. Der Grund dafür war ein herrenloser Koffer, der an der Bordkartenkontrolle entdeckt wurde. Das bestätigte die Bundespolizei auf Anfrage unserer Redaktion.

Flughafen Leipzig Polizei
Der Flughafen Leipzig/Halle war am Montag (5. September) zwischenzeitig komplett dicht (Archivbild). Foto: imago images/lausitznews.de

Ausruf am Flughafen Leipzig/Halle ohne Erfolg

Zunächst hätte es demnach einen Ausruf gegeben, um den vermeintlichen Besitzer des Gepäckstückes zu finden. Dieser blieb allerdings erfolglos. Ein Anlass, der dann sogar Spezialkräfte zum Einsatz brachte.


Mehr News vom Flughafen Leipzig/Halle und aus der Region:


Ihre Aufgabe: Das Gepäckstück kontrollieren und sicherstellen, dass keine Gefahr besteht. Das konnte dann zum Glück auch passieren, denn der Inhalt ist als „nicht zuordnungsbarer Gegenstand“ eingestuft worden.

So konnte gegen 15 Uhr Entwarnung gegeben und die Absperrungen wieder aufgehoben werden. Wie der Konzernpressesprecher der Mitteldeutsche Flughafen AG uns bestätigen konnte, kam es durch den Vorfall zu keinen Einschränkungen im Flugverkehr.