Weimar: Jetzt geht's los! Diese irren Kellner gab es hier noch nie

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Beschreibung anzeigen

Weimarer aufgepasst! Dieses Bild darfst du dir nicht entgehen lassen.

Denn in der Gasthausbrauererei „Felsenkeller“ in Weimar gibt es jetzt zwei ganz besondere Kellner – und die sind auf Rollen unterwegs und nicht ganz so lebendig.

Weimar: Neue Kollegen für den Service

Acht Teller gleichzeitig jonglieren, kein Trinkgeldanspruch und kaum Pausenbedarf – das sind Connys und Maiks Qualifikationen. Und damit beglücken sie seit einigen Tagen die Gäste des Felsenkellers in Weimar. Doch eigentlich sind das gar nicht ihre richtigen Namen. Ursprünglich hießen die Beiden „BellaBot“.

Klingt komisch? Ist es auch! Aber nur bis du weißt, worum es geht. Denn Conny und Maik sind Roboter. Und unterstützen jetzt ihre menschlichen Kellner-Kollegen im Service.

„Wir haben einen Bericht im Fernsehen gesehen. Da wir schon seit Jahren immer mal wieder einen Personalengpass hatten und bei uns lange Wege sind, aber alles fast ebenerdig, dachten wir, dass wir die Roboter testen sollten“, berichtet Chefin Sandra Brütting-Geiger im Gespräch mit thüringen24.de.

+++ SEK-Einsatz der Polizei! Flüchtiger Mann gefasst +++

Gesagt, getan! Conny und Maik können jeweils acht Teller gleichzeitig transportieren. Damit nehmen sie ihren zweibeinigen Kollegen viele Laufwege ab. Dadurch wird die Wartezeit verkürzt. Außerdem können sich die Bedienungen mehr Zeit für ihre Gäste nehmen.

Lokal in Weimar lässt Roboter Geschirr abräumen

„Im Prinzip wollen wir den guten Service am Gast trotz Personalknappheit beibehalten“, so Brütting-Geiger. „Außerdem können die Bedienungen weniger unter Last laufen, was auch die Arbeitsbedingungen verbessert.“

Und die Roboter sind kinderleicht zu bedienen. Zuerst wird eine virtuelle Karte mit allen Räumen und Besonderheiten einprogrammiert. Danach kennen sie die Wege des Restaurants und finden sich im Laden zurecht. Über einen Touchscreen wird alles weitere eingestellt.

+++ Mann macht schrecklichen Fund auf der Straße – DAS kann er nicht nachvollziehen +++

Aber keine Sorge! Der herzliche Empfang im Felsenkeller übernehmen immer noch die Kellner. Auch deine Bestellung nehmen sie persönlich entgegen. Erst dann kommen die rollenden Angestellten zum Einsatz, indem sie dir deine Getränke oder Speisen liefern. „Die Bedienung serviert dann am Gast. Wer möchte, darf sich auch selbst bedienen“, erklärt die Chefin.

--------------------

Mehr Themen aus Weimar für dich:

Mann braucht Hilfe und wählt den Notruf – und schneidet sich DESHALB ins eigene Fleisch

Bodo Ramelow platzt der Kragen – „fassungslos“

Mann bedroht Mitarbeiter von Amt mit Waffe – wegen 3G

--------------------

Danach rollen Conny und Maik zurück, um die nächste Bestellung aus der Küche zu holen. Aber auch beim Aufräumen unterstützen sie ihre menschlichen Kollegen. Bis zu 40 Kilogramm leeres Geschirr kann auf ihnen gestapelt werden!

Und das Schönste: Die Kellner müssen nicht mehr selber ein Geburtstagsständchen singen. Denn das übernehmen jetzt auch Conny und Maik. Dabei leuchten sie bunt auf. (mbe)