Erfurt: Hier entsteht der größte Park Thüringens – Anwohner müssen mit Einschränkungen rechnen

In Erfurt soll mit dem Projekt „Nördliche Geraaue“ der größte Landschaftspark in Thüringen entstehen. Das Projekt geht nun in die letzte Runde!
In Erfurt soll mit dem Projekt „Nördliche Geraaue“ der größte Landschaftspark in Thüringen entstehen. Das Projekt geht nun in die letzte Runde!
Foto: IMAGO / Karina Hessland

Erfurt. Die Bauarbeiten an der Geraaue im Norden von Erfurt gehen in die nächste – und letzte – Runde!

Ab nächster Woche wird im Kilianipark in Erfurt gebaut. Es ist der letzte Bauabschnitt in der Geraaue, in der Thüringens größter Landschaftspark entsteht!

Erfurt: Thüringens größter Landschaftspark ist fast fertig

Der Kiliani-Park im Stadtteil Gispersleben soll komplett umgestaltet werden, teilt die Stadt Erfurt mit. Das sind die Pläne:

  • Die Wege werden erneuert
  • die Hauptwege erhalten eine neue Beleuchtung
  • 37 Bäume werden neu gepflanzt
  • Gräser und Stauden sowie rund 1.100 Sträucher werden gepfanzt
  • Fast 10.000 Frühblüher kommen in die Erde
  • Auf einem rund 500 Meter langen Teilstück wird der neue Gera-Radweg asphaltiert
  • An der Kita „Bussi Bär“ entsteht ein neuer Spielplatz

+++ Erfurt: Mehrere Spiegel hängen plötzlich an der Brücke – das steckt dahinter +++

Die Umgestaltung des Parks hat jedoch zur Folge, dass dieser bis voraussichtlich Ende August für den Fuß- und Radverkehr voll gesperrt sein wird. „Die Umleitung für den Radweg verläuft östlich der Gera und ist ausgeschildert“, informiert die Stadt. Die „blaue Brücke“ über die Gera könne weiterhin genutzt werden. Die Kindertagesstätte „Bussi Bär“ ist über die Templiner Straße erreichbar.

----------------------------

Mehr aus Erfurt:

Erfurt: Massen-Event soll trotz Corona stattfinden – mit Tausenden Zuschauern!

Zoo Erfurt macht erstaunliche Beobachtung: „Zootiere nutzen Lockdown intensiv“

Buga in Erfurt: Diese Neuerung ist nichts für schwache Nerven!

----------------------------

Park noch bis Sommer gesperrt – Einschränkungen für Anwohner

Der neue Parkabschnitt am ehemaligen Heizkraftwerk ist vorübergehend nur von Süden her erreichbar, da die Brücke an der Kilianikirche noch voraussichtlich bis Ende April gesperrt ist. Das Garten- und Friedhofsamt bittet alle Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis für die Baumaßnahme und die dadurch entstehenden Umwege.

+++ Buga in Erfurt: Unglaublich, was sich hier abspielt – „Grenzt an eine riesengroße Sauerei!“ +++

Mit dem Projekt Nördliche Geraaue sollen auf einer Länge von rund 5 Kilometern, vom Nordpark bis zum Kilianipark, die Grünanlagen zu einem großen, zusammenhängenden Landschaftspark erschlossen werden. (fno)