Hauptbahnhof Erfurt: Mann geht auf Toilette – plötzlich starrt ihn ein Augenpaar an

Ein wollte am Hauptbahnhof Erfurt einfach nur auf Toilette gehen. Doch dann passierte ihm etwas Widerliches. (Symbolbild)
Ein wollte am Hauptbahnhof Erfurt einfach nur auf Toilette gehen. Doch dann passierte ihm etwas Widerliches. (Symbolbild)
Foto: imago/Future Image

Erfurt. Widerlich! Am Hauptbahnhof Erfurt wollte ein Mann einfach nur zur Toilette gehen. Als er plötzlich von einem Augenpaar angestarrt wird.

Am Dienstagnachmittag staunten die Bundespolizisten im Hauptbahnhof Erfurt nicht schlecht. Ein Reisender kam auf sie zu und teilte ihnen mit, dass ein Mann ihn in der Bahnhofstoilette beobachtet haben soll.

Hauptbahnhof Erfurt: Polizei findet Spiegel

Mit einem Handspiegel soll der Spanner den Mann in der WC-Kabine gesehen haben. Der Zeuge konnte sich die Schuhe des Mannes gut einprägen. Die führten die Polizei Erfurt zu einer Person, die als Täter in Betracht kam.

Die Bundespolizei vom Hauptbahnhof Erfurt nahm den Mann zur Klärung mit zur Dienststelle. Dabei kam ein farbig markanter Handspiegel zum Vorschein.

------------------

Mehr aus Erfurt:

Erfurt: Immer wieder wird HIER randaliert – „Ganz große Sauerei“

Bodo Ramelow freut sich auf Buga in Erfurt – doch ER darf ihn nicht begleiten

Buga Erfurt: Achtung! HIER solltest du besser keine Tickets kaufen

------------------

Der Zeuge konnte den Spiegel zweifelsfrei wiedererkennen. Zu dem Vorfall wollte sich der mutmaßliche Spanner nicht äußern.

+++ Erfurter Unternehmen bringt neuen Pfeffi an den Start – und bekommt prominente Unterstützung +++

Die Dienststelle der Bundespolizei am Hauptbahnhof Erfurt durfte er später wieder verlassen – jedoch ohne Spiegel. Gegen den Spanner wird nun Strafanzeige erstattet. (ldi)