Sömmerda: Katze stirbt sinnlosen Tod – ER soll sie umgebracht haben

Im Landkreis Sömmerda soll ein Mann eine Katze absichtlich überfahren haben. (Symbolbild)
Im Landkreis Sömmerda soll ein Mann eine Katze absichtlich überfahren haben. (Symbolbild)
Foto: picture-alliance / OKAPIA KG, Germany | Hermann Gehlken

Sömmerda. Im Landkreis Sömmerda hat es eine abscheuliche Tat gegeben!

Was in einem Ort im Landkreis Sömmerda passiert ist, macht fassungslos – diplomatisch ausgedrückt.

Sömmerda: Mann überfährt absichtlich Katze

Die Polizei Sömmerda sagt, dass ein Autofahrer absichtlich eine Katze überfahren hat! Demnach haben Zeugen der Tat den Beamten gesagt, dass der 50-Jährige absichtlich auf den Bürgersteig gefahren ist, um die Katze zu erfassen.

Die Kleine überlebte die perfide Attacke leider nicht, sie war sofort tot. Die Motivation des Mannes? Noch unklar.

-------------------

Ähnliche Themen:

-------------------

Klar ist: Nach der blutigen Aktion haben Polizisten bei dem Mann geklingelt. Er war betrunken und musste daher eine Blutprobe abgeben. Während seiner tödlichen Fahrt am Freitag soll er falsche Kennzeichen an sein Auto geschraubt haben.

+++ Thüringerin sucht verzweifelt nach ihrer Katze – unfassbar, wo sie wieder auftaucht +++

Die Zeugen hatten den 50-Jährigen aus Sömmerda aber erkannt. Nach seinem „feigen Anschlag“ - so nennt die Polizei die Attacke - laufen jetzt mehrere Verfahren gegen den Verdächtigen. (ck)