Erfurt: Kinder streiten sich heftig – später wird auch ein Vater zum Opfer

Alles begann mit einem Streit unter Erfurter Kindern und Jugendlichen. Es endete mit einem größeren Polizei-Einsatz... (Symbolbild)
Alles begann mit einem Streit unter Erfurter Kindern und Jugendlichen. Es endete mit einem größeren Polizei-Einsatz... (Symbolbild)
Foto: picture alliance / SVEN SIMON | Frank Hoermann / SVEN SIMON

Erfurt. In Erfurt ist ein Streit unter Kindern völlig aus dem Ruder gelaufen.

Am Ende gab es in Erfurt Verletzte, ein zerrissenes Shirt – und viele noch offene Fragen...

Erfurt: Kinder streiten sich – dann wird's heftig!

Laut Polizei Erfurt hatten sich am Samstagabend zunächst mehrere spielende Kinder in der Lowetscher Straße gestritten. Dabei soll unter anderem ein Teenager einem 13-Jährigen ins Gesicht geschlagen haben.

Der Junge lief mit zwei Freunden nach Hause und erzählte seinem Vater, was passiert war. Der Vater wiederum machte sich dann mit einem weiteren Erwachsenen auf zum Tatort.

---------------

Mehr aus Erfurt:

---------------

Keine so gute Idee: Denn dort wurden die Männer von mehr als zehn Teenagern erwartet und angegriffen. Unter anderem wurde ein Skateboard zur Schlagwaffe umfunktioniert – beide Männer wurden verletzt. Außerdem wurde ein T-Shirt zerrissen. Erst als ein Passant dazu kam, liefen die jungen Angreifer weg.

Polizei Erfurt schickt mehrere Streifenwagen raus

Die Polizei Erfurt spricht von einer unübersichtlichen Situation; daher waren auch direkt mehrere Streifenwagen in der Lowetscher Straße im Einsatz.

Nach bisherigen Ermittlungen war auch ein 23-Jähriger an dem Vorfall beteiligt, die Ermittlungen laufen aber noch. (ck)