Erfurt: Tödlicher Straßenbahnunfall! Mann hat keine Chance

Erfurt: Bei einem Straßenbahnunfall ist ein Radfahrer ums Leben gekommen. (Symbolbild)
Erfurt: Bei einem Straßenbahnunfall ist ein Radfahrer ums Leben gekommen. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / ZB | Martin Schutt

Erfurt. Grausamer Unfall in Erfurt!

Für einen Radfahrer kam am Montagnachmittag nach einem Straßenbahn-Unfall jede Hilfe zu spät.

Erfurt: Radfahrer stirbt nach Zusammenstoß mit Straßenbahn

Wie die Polizei aus Erfurt berichtet, spielte sich am Montagnachmittag (31. Mai) ein grausamer Verkehrsunfall am Bahnübergang auf der Warschauer Straße in Erfurt Nord ab.

Ein Mann war gegen 15.45 Uhr mit seinem Fahrrad unterwegs und wurde von einer Straßenbahn erfasst.

Bei dem Zusammenstoß soll der Radfahrer tödliche Verletzungen erlitten haben, weshalb jede Hilfe leider zu spät kam. Der Mann hatte keine Chance und verstarb noch an Ort und Stelle.

Wie konnte es zu dem Unfall kommen?

Da die genaueren Umstände des Unfalls auch am Dienstagmorgen noch ungeklärt sind, wurde ein Gutachter von der Landespolizei Erfurt an den Unfallort geschickt.

____________________

Mehr Themen aus Erfurt:

Buga Erfurt: Touristen haben jetzt DIESE Chance – sie gilt vorerst aber nur für 14 Tage

Erfurt: Tausende Patienten mit Lungenkrebs erwartet – kaum Überlebenschancen

Erfurt: Frau entdeckt seltsames Phänomen am Himmel – „Er holt uns alle“

____________________

Die Straßenbahn wurde von einer 36-jährigen Bahnfahrerin gefahren, die bei dem Zusammenstoß mit dem Radfahrer einen Schock erlitt. (mkx)